Die benachbarten Punkte sind so auszuwählen dass die Länge der Grenzabschnitte möglichst klein wird

23 Nummer Tätigkeit Kosten

Zuschläge:

Bei nicht einwandfreien bis zu 25 v.H. der Katasterunterlagen Grundkosten nach entsprechend dem erhöhten Aufwand Nummer 1.1.1

Bei erheblicher Behinderung der 20 v.H. der Vermessungstätigkeit (z.B. durch Grundkosten nach Bewuchs, Baustellenbetrieb, Nummer 1.1.1 große Höhenunterschiede) Anmerkung zu Nummer 1.1:

Als Länge der zu vermessenden Grenzen ist anzurechnen

a) die Länge der neuzubildenden Grenzen,

b) die Länge der herzustellenden Grenzen,

c) die Länge der Grenzabschnitte zwischen den Endpunkten der herzustellenden Grenzen und jeweils einem benachbarten Grenzpunkt.

Die benachbarten Punkte sind so auszuwählen, dass die Länge der Grenzabschnitte möglichst klein wird. Doppelt anfallende Grenzabschnitte sind nur einmal anzurechnen.

Bei den Grundkosten nach Nummer 1.1.1.2 sind die Punkte der neuzubildenden und der herzustellenden Grenzen anzurechnen.

- 24 Nummer Tätigkeit Kosten

Erstellung der Fortführungsunterlagen zur Bildung neuer Grenzen durch Sonderung

Grundkosten:

Entsprechend 20 v.H. der Länge der nach Kostentabelle 1 neuzubildenden Grenzen

Für jeden neuzubildenden Grenzpunkt 34,20

Für jedes neugebildete Flurstück 68,35

2. Grenzherstellung; Abmarkung: Herstellung bestehender Grenzen nach dem Liegenschaftskataster; Abmarkung von Grenzpunkten bestehender Grenzen

Grundkosten: 2.1.

Enthält der Auftrag nur die Abmarkung von Grenzpunkten, so ist als Länge der zu vermessenden Grenzen die Länge der Grenzabschnitte zwischen den abzumarkenden Punkten und jeweils zwei benachbarten Grenzpunkten anzurechnen.

Die benachbarten Grenzpunkte sind so auszuwählen, dass die Länge der Grenzabschnitte möglichst klein ist. Doppelt anfallende Grenzabschnitte sind nur einmal anzurechnen.

3. Gebäudevermessung: Erstellung der Fortführungsunterlagen für neu errichtete oder baulich veränderte Gebäude

Grundkosten: 3.1.