Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern im Lande Bremen

2005 durch das Tagesbetreuungsausbaugesetzes (TAG) auf den Weg gebracht. Bund und Länder haben sich dazu verpflichtet, die Anzahl der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren auszubauen. Ziel ist es, bis zum Jahr 2013 für mindestens 35 % der Kinder in diesem Alter einen Betreuungsplatz anbieten zu können. § 24 a SGB VIII verpflichtet örtliche Träger dazu, im Rahmen ihre Jugendhilfeplanung jährliche Ausbaustufen zur Schaffung eines bedarfsgerechten Angebots zu beschließen und den aktuellen Bedarf jährlich zum 15. März zu ermitteln. Laut Berechnungen von Herrn Professor Blandow von der Universität Bremen lag der Bedarf an zusätzlichen Betreuungsplätzen im Juni 2007 bei ca. 7041 Plätzen. nicht nur auf Kinder im Alter von unter drei Jahren; die Weiterentwicklung und alle Kinder spielen parallel zum Ausbau der Kindertagesbetreuung im Rahmen des TAG in nahezu allen Bundesländern eine wichtige Rolle.

Um die oben genannten Vorhaben zu realisieren, bedarf es neben erheblichen finanziellen Anstrengungen seitens der Bundesländer auch einer bedarfsgerechten davon ab, inwieweit die Bundesländer einem befürchteten Fachkräftemangel rechtzeitig entgegenwirken.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Senat:

1. Wie viele Fachkräfte (bitte Aufteilung nach Qualifizierung) arbeiten im Lande Bremen derzeit in den Kindertageseinrichtungen (Kitas) (bitte Aufteilung nach Voll- und Teilzeitkräften)?

2. Wie hoch liegt der zusätzliche Bedarf an Fachkräften, der sich durch den Ausbau der Betreuung von Kindern im Alter von unter drei Jahren bis 2013 ergibt?

3. Wie hoch liegt der zusätzliche Bedarf an Fachkräften, der sich aufgrund neuer etc.) im Bereich der Betreuung von Kindern im Alter von drei bis 2013 ergibt?

4. Rechnet der Senat bis zum Jahr 2013 mit einem Mangel an qualifizierten Fachkräften? Wenn ja, wie beabsichtigt der Senat diesem Mangel entgegentreten?

6. Wie sieht die derzeitige Altersstruktur des in den Kitas tätigen Personals aus?

7. Wie viele Fachkräfte werden bis zum Jahr 2013 das Rentenalter erreicht haben?

8. Wie viele Nachwuchskräfte befinden sich im Lande Bremen derzeit in der Ausbildung für erzieherische Berufe?

9. Welcher Anteil des derzeit in den Kitas tätigen Personals hat seine Ausbildung in einem anderen Bundesland als Bremen absolviert?

10. Beabsichtigt der Senat bis zum Jahr 2013 Kita-Fachkräfte im Umland von Bremen anzuwerben?

11. Bedarf an erzieherischen Fachkräften zu decken?