Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit hat ihre Förderung laut Pressemitteilung des Senats vom 14 November 2005 bereits zugesagt

Drei Koordinierungsstellen „Frau und Beruf" für Hamburg

Drei neue Koordinierungsstellen „Frau und Beruf" sollen ab Januar 2006

Müttern und Vätern den Wiedereinstieg in den Beruf erleichtern. Diese Koordinierungsstellen sollen Hamburger Familien und Unternehmen darin unterstützen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.

Ich frage den Senat:

1. Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit hat ihre Förderung laut Pressemitteilung des Senats vom 14. November 2005 bereits zugesagt. Wie hoch wird der Finanzierungsanteil der Behörde für Wirtschaft und Arbeit für die drei Koordinierungsstellen sein? Bitte einzeln aufführen.

Insgesamt 250 000 Euro im Haushaltsjahr 2006. Die Mittel werden nicht auf die drei Koordinierungsstellen aufgeteilt.

2. Mit welchen Kosten rechnet der Senat insgesamt für die drei Koordinierungsstellen für ein laufendes Jahr? Bitte nach Sach- und Personalmitteln aufsplitten.

Nach Auskunft der Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung (KWB) wird für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2006 mit Kosten in Höhe von 467 675 Euro gerechnet. Der Personalkostenanteil beträgt ca. 302 637 Euro und der Sachkostenanteil ca. 165.038 Euro. Im Übrigen hat sich der Senat damit nicht befasst.

3. Über wie viele Stellen werden die drei Koordinierungsstellen verfügen?

Bitte einzeln aufführen.

Die Koordinierungsstellen werden über sechs Stellen verfügen. Es handelt sich um eine Stelle Projektleitung, vier Stellen Beratung/Personalentwicklung sowie eine Verwaltungsstelle.

4. Laut der o. g. Pressemitteilung soll sich der Träger Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung um eine Förderung aus dem Europäischen Sozialfonds bemühen.

Hat der Träger bereits Gelder beantragt? Wenn ja, wann und in welcher Höhe?

Der Träger hat einen Antrag über 457 675 Euro vorgelegt. Das entsprechende Bewilligungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Wenn nein, warum noch nicht angesichts der beabsichtigten Öffnung der Koordinierungsstellen zum Januar 2006?

Entfällt.

Ist der Antrag bereits beschieden worden? Wenn ja, wie? Wenn ja, ist die Deckungslücke in der Finanzierungsplanung gedeckt?

Wie wird die Finanzierung und der Öffnungsbeginn der Koordinierungsstellen gesichert, wenn der Antrag abschlägig beschieden wird oder wenn durch die Höhe der Bewilligung eine Deckungslücke entsteht?

Siehe Antwort zu 4.1.

5. Wie sieht das Konzept der Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung aus?

Das Konzept der KWB sieht drei Schwerpunkte vor: die Beratung von Arbeit suchenden Berufsrückkehrerinnen sowie Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vor und während der Elternzeit, die Initiierung und Organisation von Weiterbildungsangeboten sowie den Aufbau eines überbetrieblichen Verbundes von KMU. Arbeit suchende Berufsrückkehrerinnen sollen in einen Arbeitskräftepool aufgenommen und bei Bedarf an die Unternehmen vermittelt werden. Neben einer systematischen Rückkehrplanung für Beschäftigte in Elternzeit sollen Eingliederungspraktika sowie Jobrotation zum Einsatz kommen.

Für die Zielgruppe der Empfängerinnen von Arbeitslosengeld II sollen ab dem dritten Quartal 2006 spezielle Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen angeboten werden. In Absprache mit den Unternehmen des überbetrieblichen Verbundes sollen insbesondere für Branchen mit Fachkräftemangel Integrationsprojekte entwickelt werden.

6. Wie sollen die Koordinierungsstellen genau heißen?

Koordinierungsstelle Frau & Beruf Nord, Koordinierungsstelle Frau & Beruf Mitte, Koordinierungsstelle Frau & Beruf Süd.

7. Wie und wo sind die Koordinierungsstellen erreichbar?

Die Koordinierungsstellen sollen an folgenden Standorten angesiedelt werden: Haus der Wirtschaft (Kapstadtring 10), Centrum Bildung und Beruf (Große Reichenstrasse 14), TuTech Innovation GmbH (Channel Harburg, Harburger Schlossstrasse 6­12).

Alle drei Standorte sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

8. Zu welchen Zeiten sind die Koordinierungsstellen für Beratungsgespräche geöffnet?

Nach Auskunft der KWB soll eine Terminvereinbarung tagsüber möglich sein.

9. Zu welchen Zeiten sind die Koordinierungsstellen telefonisch erreichbar?

Die Koordinierungsstellen sollen nach Auskunft der KWB an allen Werktagen in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr über eine zentrale Hotline erreichbar sein.