Formel Vielfalt ­ Einbürgerungskampagne „PASSt uns" auch in Hamburg

Wer in Hamburg lebt und aufwächst, soll mitgestalten und als gleichberechtigte Staatsbürgerin und gleichberechtigter Staatsbürger handeln und behandelt werden.

Erst eine Einbürgerung garantiert allen die staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten und den Schutz des Staates. Vor allem Jugendlichen und Heranwachsenden eröffnen sich mit der Einbürgerung neue und erweiterte Chancen in schulischen, beruflichen und gesellschaftlichen Bereichen. Einbürgerung kann auch für Hamburg ein Kernbestandteil des Integrationsprozesses sein.

Berlin hat in den letzten Jahren den Integrationsprozess in eine demokratische und weltoffene Gesellschaft durch Einbürgerungen gefördert. Der Berliner Senat und die für die Einbürgerung zuständigen Bezirke haben 2004 ein umfassendes Beschleunigungsprogramm beschlossen. Langwierige Verfahren sind kürzer geworden und die Antragstellerinnen und Antragsteller haben Anspruch, spätestens nach sechs Monaten über den laufenden Stand informiert zu werden. Die Maßnahme zeigte Wirkung.

Seit Jahren stetigen Rückgangs stiegen erneut die Einbürgerungszahlen in Berlin.

Der Beauftragte für Integration und Migration in Berlin hat im April 2006 eine Einbürgerungskampagne „PASSt mir" gestartet, welche insbesondere Jugendliche und Heranwachsende anspricht den deutschen Pass zu beantragen. Berlin setzt dabei vor allem auf Vorbilder. Im Mittelpunkt der Einbürgerungskampagne stehen Berlinerinnen und Berliner die bereits ihren deutschen Pass in der Tasche haben. Mit ihren Gesichtern und ihren persönlichen Argumenten werben sie auf Plakaten und Broschüren in Behörden, öffentlichen Einrichtungen, Schulen, Jugendclubs und Vereinen für die Einbürgerung.

Vor diesem Hintergrund fordern wir den Senat auf:

- ein strafferes und transparenteres Einbürgerungsverfahren für die Antragsstellerinnen und Antragsteller und deren Beraterinnen und Berater einzuführen.

- nach dem Vorbild Berlins eine Einbürgerungskampagne zu starten, bei der Jugendliche und Heranwachsende mit Migrationshintergrund gezielt über eine Einbürgerung informiert und zu dieser ermutigt werden.