Digitale Spartenkanäle in Hamburg weiter vorantreiben

Die Bürgerschaft hat in ihrer Sitzung vom 27. 9. 2007 den Senat mit der Drs. 18/6963 ersucht,

1. die in der Drs. 18/4060 (Seite 9: „Gründerzentrum digitale Spartenkanäle") dargestellte Förderung der digitalen Spartenkanäle in Hamburg weiter voranzutreiben und dazu über das dort genannte Gründerzentrum hinaus weitere geeignete und am Bedarf der Branche orientierte Maßnahmen zu entwickeln,

2. diese weiteren Maßnahmen im Rahmen der Mittel des Haushaltstitels 7100.892.03 „Stärkung des Medien- und IT-Standorts Hamburg" zu finanzieren.

Dazu hat mir der Präses der Behörde für Wirtschaft und Arbeit mit Schreiben vom 14. Januar 2008 Folgendes mitgeteilt: „Gegenstand des Ersuchens ist die Entwicklung weiterer geeigneter und am Bedarf der Branche orientierter Maßnahmen zur Förderung der digitalen Spartenkanäle in Hamburg. Dazu wird derzeit eine Richtlinie zur spezifischen Unternehmensförderung erarbeitet, die im 1. Quartal 2008 veröffentlicht werden soll.

Darüber hinaus werden im Rahmen der Fachgruppe „New TV" der Initiative Hamburg@work gemeinsam mit den Unternehmen der Branche aktuell weitere Maßnahmen zu diesem Thema entwickelt. Über erste Ergebnisse wird Mitte des Jahres berichtet werden können."