Opernloft ­ Einzugstermin in Gefahr?

Betreff: Opernloft ­ Einzugstermin in Gefahr?

Das Opernloft in der Conventstraße vermittelt Kindern in einzigartiger Weise einen Zugang zu klassischer Musik. Eigene Opernfassungen in unkonventionellen Inszenierungen faszinieren die ganze Familie. Die Klassiker der Opern werden durch Erzähler kindgerecht aufbereitet.

Zum Sommer 2010 muss das Opernloft seine Räume in der Conventstraße schließen. Im September 2010 will das Opernloft im Springer-Haus neu eröffnen. Die Räumlichkeiten müssen den Bedürfnissen der Oper entsprechend umgebaut werden. Der Umbau steht seit Wochen still. Damit ist der Einzugstermin des Opernlofts im September 2010 gefährdet.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

Der Senat beantwortet die Fragen teilweise auf der Grundlage von Auskünften des OPERNLOFT Junges Musiktheater Hamburg e.V. (Opernloft) wie folgt:

1. Welche Firma ist mit dem Umbau des Opernlofts beauftragt?

Ein Auftrag wurde bisher nicht erteilt.

2. Ist bekannt, ob die Firma „Arbeit und Lernen Hamburg GmbH" den Umbau des Opernlofts durchführen soll?

Das Opernloft hat die zuständige Behörde darüber unterrichtet, dass die Umbauarbeiten durch Arbeitslose in Arbeitsgelegenheiten (sogenannte Ein-Euro-Jobber) der „Arbeit und Lernen Hamburg GmbH" durchgeführt werden sollen. „Arbeit und Lernen" hat den Bedarf in einem Kostenvoranschlag an das Opernloft auf 60 Teilnehmende beziffert.

Das Verfahren zur Vergabe von Arbeitsgelegenheiten in der Regie-Variante nach § 16d Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II) - Grundsicherung für Arbeitsuchende mit Förderbeginn 1. Januar 2010 ist abgeschlossen. Ein Förderantrag im Zusammenhang mit dem Umbau des Opernlofts wurde durch „Arbeit und Lernen" nicht gestellt.

3. Wenn ja, wann ist mit dem Baubeginn zu rechnen?

Entfällt.

4. Welche Gründe gibt es für die Bauverzögerungen im Springer-Haus?

5. Wie viele Mitarbeiter von „Arbeit und Lernen Hamburg GmbH" sollen beim Umbau des Opernlofts zum Einsatz kommen?

Siehe Antwort zu 2.

6. Wann wäre mit den eingesetzten Mitarbeitern von „Arbeit und Lernen Hamburg GmbH" das neue Opernloft im Springer-Haus bezugsfertig?

7. Wann könnte nach dem Umbau im neuen Opernloft mit dem Spielbetrieb begonnen werden?

Der Senat nimmt zu hypothetischen Fragen grundsätzlich nicht Stellung.