Verkehrsbelastung ­ Kieler Straße

Betreff: Verkehrsbelastung ­ Kieler Straße

Die Kieler Straße ist in ihrer Funktion als Hauptverkehrsstraße eine der meist belasteten Straßen Hamburgs. Zusätzliche Baustellen, wie aktuell im Basselweg verschärfen derweil die Situation für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer. Trotz Forderungen der Anwohner und der Bezirksversammlung Eimsbüttel, zuletzt in einem interfraktionellen Antrag vom 25.09. 2008, gibt es derzeit, nach Angaben des Senats (Drs. 19/3609), keine Planungen um die Verkehrsbelastungen der Kieler Straße zu verringern.

Ich frage daher den Senat:

1. Wie lauten die abschließenden Zahlen für die durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärken an Werktagen (DTVw) auf den einzelnen Teilstrecken der Kieler Straße für das Jahr 2007?

2. Welche (vorläufigen) Verkehrsbelastungen wurden werktags für das Jahr 2008 auf den einzelnen Teilstrecken der Kieler Straße ermittelt?

Die Auswertung der Straßenverkehrszählungen 2008 ist noch nicht abgeschlossen.

Auch vorläufige DTVw-Werte liegen noch nicht vor. Die in die Ermittlung der DTVwWerte eingehenden Tagesverkehre (TV) an den in der Antwort zu 1. genannten Messpegeln sind nachfolgend aufgeführt:

3. Welche Verkehrsbelastungen wurden an den Wochenenden in den Jahren 2004 bis 2008 auf den einzelnen Teilstrecken der Kieler Straße ermittelt?

Keine.

4. Welche Baumaßnahmen und Sanierungen sind in den kommenden zwei Jahren an den umliegenden Straßen der Kieler Straße geplant?

Auf den umliegenden Straßen der Kieler Straße sind folgende Bau- und Sanierungsmaßnahmen geplant:

· Holsteiner Chaussee (Eidelstedter Platz ­ Pinneberger Straße): Grundinstandsetzung (2010)

· Bahrenfelder Chaussee ­ Stresemannstraße: Förderung des Radverkehrs durch Verbesserung des baulichen Zustands (2009/2010). Gegebenenfalls kurzfristig erforderliche Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen sind nicht ausgeschlossen.

5. Welche Baumaßnahmen und Sanierungen sind in den kommenden zwei Jahren auf der Kieler Straße geplant?

Für das 2. Quartal 2010 ist die Herstellung einer (die Kieler Straße in Höhe der Straße Lunapark querenden) Fernwärmeleitung vorgesehen (Bauzeit circa zwei Monate). Gegebenenfalls kurzfristig erforderliche Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen sind nicht ausgeschlossen.