Kindergesundheit in Hamburg

Die Antwort auf die Schriftliche Kleine Anfrage zur Kindergesundheit in Hamburg (Drs. 20/986) erfordert einige Nachfragen. So wird deutlich, dass die genannten Prozentzahlen teilweise auf sehr geringen Fallzahlen beruhen.

Leider wird in den Antworten nicht deutlich, welche Grundgesamtheiten den jeweiligen Berechnungen zugrunde liegen. Dies erschwert eine Bewertung der genannten Daten.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Senat:

1. Wann werden die Ergebnisse der genannten HBSC-Studie (Health Behaviour in School-aged Children) erwartet?

Die Veröffentlichung des Berichtes „Gesundheits- und Lebenslagen 11- bis 15-jähriger Kinder und Jugendlicher in Hamburg" auf der Grundlage der HBSC-Studie ist für das erste Halbjahr 2012 vorgesehen.

2. Wie viele Kinder wurden jeweils bei den ersten schulärztlichen Untersuchungen und den Schuleingangsuntersuchungen (gemäß § 34 Absatz 4 und 5 des hamburgischen Schulgesetzes) in den Jahren 2004 bis 2010 in den Bezirken untersucht? Bitte jährlich aufschlüsseln nach Jahren, Bezirk und Geschlecht.