Internationale Gartenausstellung in Wilhelmsburg

Betreff: Internationale Gartenausstellung in Wilhelmsburg

Die Planungen für die IGA werden bereits seit längerem diskutiert und werden aktuell unter dem Stichwort Nachnutzung mit Hamburgs Olympia-Bewerbung in Zusammenhang gebracht.

Besonders der Stadtteil Wilhelmsburg verbindet hohe Erwartungen mit der IGA.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

1. Trifft es zu, dass der Verwaltungsrat der Deutschen Bundesgartenschau plant, im Jahr 2013 keine Internationale Gartenausstellung (IGA), sondern eine Bundesgartenschau (BUGA) auszurichten?

Nein, nach wie vor gilt die Vereinbarung zwischen dem Ersten Bürgermeister und dem Präsidenten der Deutschen Bundesgartenschau die Bewerbung Hamburgs um eine Internationale Gartenbauausstellung im Jahr 2013 aufrechtzuerhalten.

2. Wenn ja, wird sich Hamburg auch für eine Bundesgartenschau bewerben oder den ursprünglichen Antrag für die Ausrichtung einer Internationalen Gartenausstellung zurückziehen?

Entfällt.

3. Welche Auswirkungen hätte die Ausrichtung einer Bundesgartenschau statt einer Internationalen Gartenausstellung für Hamburg und den Stadtteil Wilhelmsburg?

4. Inwiefern müssten die Pläne für eine IGA an eine BUGA angepasst werden?

5. Wird an den Plänen für die IGA-Halle in Wilhelmsburg, die auch für die Olympischen Spiele genutzt werden soll, auch dann festgehalten, wenn keine IGA in Hamburg stattfinden sollte?

6. Wird die Hamburger Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 dadurch beeinträchtigt, dass eventuell keine IGA, sondern eine BUGA in Hamburg stattfinden wird?

Bundesgartenschau und Internationale Gartenbauausstellung unterliegen demselben Anforderungsprofil und haben die gleichen positiven gesamtstädtischen Auswirkungen. Im Übrigen nimmt der Senat zu hypothetischen Fragen grundsätzlich nicht Stellung.

7. Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen, ob eine IGA bzw. eine BUGA im Jahr 2013 durchgeführt wird?

Eine konkrete zeitliche Angabe hierzu konnte der zuständigen Behörde von der Deutschen Bundesgartenschau bislang nicht gemacht werden.

8. Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen, ob überhaupt eine IGA bzw. BUGA in Hamburg stattfinden wird?