Ausbildung

2/1023) vom 1. Februar 1996 heißt es: Im Teilbereich der Großbetriebsprüfung beträgt das rechnerische Plansoll 80 Prüfer. Eigene Großbetriebsprüfer sind noch nicht vorhanden, weil diese neben der Absolvierung einer anspruchsvollen und umfangreichen Ausbildung zunächst Erfahrungen bei der Prüfung von kleinen und mittleren Betrieben sammeln müssen. Die Aufgaben im Rahmen der Großbetriebsprüfung werden derzeit noch von den Betreuungsländern mit durchschnittlich ca. 50 Bediensteten wahrgenommen.

Ich frage die Landesregierung:

1. Welche Maßnahmen hat die Landesregierung eingeleitet bzw. will die Landesregierung einleiten, um schneller als in den alten Bundesländern üblich Groß- und Konzernbetriebsprüfer heranzubilden?

2. Wie viele Thüringer Großbetriebe gehören zu Konzernen mit Sitz in den alten Bundesländern und unterliegen demzufolge der Vereinbarung, wonach solche Betriebe von den dortigen Betriebsprüfungsstellen geprüft werden?

3. Wie viele Großbetriebe unterliegen der unter Frage 2 genannten Vereinbarung nicht?

4. Wie viele der unter Frage 3 genannten Großbetriebe sind dem land- und forstwirtschaftlichen Bereich zuzuordnen?

5. Wie viele der unter Frage 3 genannten Thüringer Großbetriebe (gegliedert nach Betrieben im land- und forstwirtschaftlichen Bereich und sonstigen Betrieben) wurden seit 1991 bis heute geprüft?

Das Thüringer Finanzministerium hat die Kleine Anfrage namens der Landesregierung mit Schreiben vom 8. November 1996 (Datum des Eingangs) wie folgt beantwortet:

Zu 1.: für Großbetriebsprüfer fünf bis sieben Jahre. Wegen des großen Prüfungsbedarfs muss diese Vorbereitungszeit für die Thüringer Finanzbeamten, die für die Prüfung der Großbetriebe vorgesehen sind, verkürzt werden.

Die künftigen thüringischen Großbetriebsprüfer werden daher durch aktive Teilnahme an Großbetriebsprüfungen, die Schulungen in speziellen Problemfeldern durchgeführt. Dazu kommt das Sammeln eigener Prüfungserfahrungen bei der Prüfung von kleinen und mittleren Betrieben als wichtigster Ausbildungsbestandteil.

08.11.

18. November 1996

Drucksache 2/1479 Thüringer Landtag - 2. Wahlperiode

Zu 2.: Eine Aussage, wie viele thüringische Großbetriebe zu Konzernen mit Sitz in den alten Bundesländern gehören, ist zur Zeit nicht möglich.

In den Jahren 1992 bis 1994 wurden durch Prüfer der alten Bundesländer bei insgesamt 467 Thüringer Großbetrieben Betriebsprüfungen durchgeführt. An diesen Betrieben sind Unternehmen aus den alten Bundesländern beteiligt.

Inwieweit die geprüften Betriebe jedoch zu Konzernen mit Sitz in den alten Bundesländern gehören, ist nicht bekannt.

Zu 3.: Siehe hierzu Antwort zu Frage 2.

Zu 4.: land- und forstwirtschaftliche Großbetriebe.

Zu 5.: Exakte statistische Anschreibungen über die gefragten Zahlen werden erst seit 1995 geführt. In 1995 fand bei 164 und forstwirtschaftliche Prüfungen wurde hierbei nicht vorgenommen.

Trautvetter Minister.