Landesregierung

2. Wahlperiode Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Mäde (SPD) Stand der Sanierungsarbeiten und der Vermarktung des Geländes der Büromaschinenwerk Sömmerda-AG i. L. eine Kleine Anfrage (Drucksache 1/1935) auf folgende Konzeptionen bzw. Grundsatzmaterialien, die das Grobkonzept zu Abriß, Erschließung und Vermarktung des Geländes der Büromaschinenwerk Sömmerda-AG i. L. (BWS) untersetzen,hingewiesen: - Abrißkonzept einschließlich einer Kosteneinschätzung durch Sachverständige;

- Grobkonzept der Erschließungsetappen unter dem Gesichtspunkt der - Konzept für eine internationale Ausschreibung des Geländes mit dem Ziel der Vermarktung in Form von Teilobjekten (diese Ausschreibung soll im Zeitraum Februar 1993 erfolgen);

- Übersicht über die Investorenprojekte einschließlich Verkehrswertgutachten. Februar dieses Jahres die ersten konzeptionellen Lösungsvarianten über künftige Verwaltungs- und Vermarktungsstrukturen des Industrieparks Sömmerda anläßlich einer Beratung der Projektgruppe BWS vorgestellt werden.

Ich frage die Landesregierung:

1. Welche Konzeptionen liegen vor, und worin liegt der zeitliche Verzug bei der Umsetzung begründet?

2. Welches Konzept zur Verwaltung und Vermarktung des Industrieparks Sömmerda wurde der Landesregierung seitens der Landesentwicklungsgesellschaftvorgelegt?

3. und wie hoch ist der Landesanteil?

4. im produzierenden Bereich wurden seit 1993 neu bzw. dauerhaft geschaffen?

Dr. Mäde

2. April 1997