Studien der Landesregierung

Ich frage die Landesregierung:

1. Wie hoch waren die Kosten für die Studie Untersuchungshaftvermeidung für jugendliche Straftäter in Thüringen der Fachhochschule Erfurt, wann wurde sie erstellt, und in welcher Form ist sie öffentlich gemacht worden?

2. Erfurt, wann wurde sie erstellt, und in welcher Form ist sie öffentlich gemacht worden?

3. Wie hoch waren die Kosten der Studie Förderung familiärer Beziehungen und der Integration Jugendlicher in Plattenbausiedlungen (Modellprogramm) des Instituts für soziale Konzeption und Kommunikation aus Weinheim, wann wurde sie erstellt, und in welcher Form ist sie öffentlich gemacht worden?

4. Wie hoch waren die Kosten der Studie Entwicklung der interkommunalen Beziehungen zwischen den Gemeinden in welcher Form ist sie öffentlich gemacht worden?

5. Bauhaus-Universität Weimar, wann wurde sie erstellt, und in welcher Form ist sie öffentlich gemacht worden?

Das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur hat die Kleine Anfrage namens der Landesregierung mit Schreiben vom 18. März 1997 wie folgt beantwortet:

Zu 1.: Die Kosten für die Studie betragen 21.560 Deutsche Mark. Die Studie wurde am 1. Dezember 1995 in Auftrag gegeben und ist noch nicht fertiggestellt.

Ob und gegebenenfalls in welcher Form die derzeit noch in Arbeit befindliche Studie veröffentlicht wird, ist erst nach deren Vorlage zu entscheiden.

Zu 2.: erstellt. Interessenten können über die Fachhochschule Erfurt Exemplare des Arbeitskreises Hörbehinderte vorgelegt.

Zu 3.: Die Kosten für die Studie betragen 199.366,65 Deutsche Mark. Die Ergebnisse sind in dem Projekttitel. Die soziale Institut aus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Zu 4.: Die Kosten für die Studie betrugen 200.000 Deutsche Mark. Die Studie wurde in der ersten Legislaturperiode erstellt.

Sie dient als internes Arbeitsmaterial für die Beteiligten.

Zu 5.: dient als internes Arbeitsmaterial für die Beteiligten.