Aus welchen konkreten nach Jahren und Arten getrennten. Zu und Abführungen resultiert der aktuelle

April 2002 hat folgenden Wortlaut:

Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) bewirtschaftet einen so genannten Wohnungsbaufonds, in den aus den Wohnbaulandverkäufen resultierende Einnahmen zurückzuführen sind.

Ich frage die Landesregierung:

1. Welchen Bestand hat der durch die Thüringer Aufbaubank zu verwaltende revolvierende Wohnbaulandfonds zum 31. Dezember 2001?

2. Aus welchen konkreten (nach Jahren und Arten) getrennten Zu- und Abführungen resultiert der aktuelle Bestand?

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Infrastruktur hat die Kleine Anfrage namens der Landesregierung mit Schreiben vom 8. Mai 2002 (Eingang: 16. Mai 2002) wie folgt beantwortet:

Der von der verwaltete Wohnbaulandfonds, in den u. a. aus Wohnbaulandverkäufen resultierende Einnahmen zurückzuführen waren, wurde gemäß einer Vereinbarung zwischen dem Freistaat Thüringen und der LEG bereits mit Wirkung zum 1. Januar 2000 geschlossen. Die Rückzahlung der entsprechenden Mittel an den Landeshaushalt erfolgte gemäß der Vereinbarung bis Anfang 2001.

Die LEG betreibt die weitere Entwicklung der Bauflächen seither in eigener Zuständigkeit als Eigengeschäft der Gesellschaft.

Zu 1.: Der von der Thüringer Aufbaubank verwaltete Wohnbaulandfonds wurde bereits mit Wirkung zum 1. Januar 2000 geschlossen. Die Rückzahlung der entsprechenden Mittel an den Landeshaushalt erfolgte gemäß der Vereinbarung zwischen dem Freistaat Thüringen und der LEG bis Anfang 2001. Zum 31. Dezember 2001 verfügte der Baulandfonds somit über keinen Bestand mehr.

Zu 2.: Eine Beantwortung dieser Frage erübrigt sich aufgrund der vorangegangenen Ausführungen.

Schuster Minister