In der Altenburger Region erfolgte diese Einigung zwischen dem Landkreis und der Stadt Altenburg

Auf die Mündliche Anfrage des Abgeordneten Lippmann (SPD) zum Applikationszentrum Präzisionskunststofftechnik Thüringen antwortete die Landesregierung vor der Sommerpause 2003, dass die Standortentscheidung in der nächsten Kuratoriumssitzung der STIFT erfolgen und mit der Realisierung des Vorhabens noch in diesem Jahr begonnen werden soll. In der Osterländer Volkszeitung vom 23. August 2003 riet der Wirtschaftsminister zur Einigung in der Ostthüringer Region und meinte damit offensichtlich drei Orte.

In der Altenburger Region erfolgte diese Einigung zwischen dem Landkreis und der Stadt Altenburg. Am 25. August 2003 erklärten der Altenburger Oberbürgermeister und der Landrat des Altenburger Landes, dass als Standort Altenburg vorgeschlagen werde. Oberbürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden aller im Stadtrat vertretenen Parteien und Gruppierungen bekundeten ihren Willen, bei einer Entscheidung für Altenburg das Vorhaben mit einer Million Euro zu unterstützen. Auch der Landkreis sucht derzeit nach Unterstützungsmöglichkeiten.

Wir fragen die Landesregierung:

1. Bleibt die Landesregierung bei ihrer Aussage, das Vorhaben in diesem Jahr zu beginnen und die Fertigstellung für 2004 zu planen?

2. Wann erfolgt die tatsächliche Entscheidung über Ort und Zeit der genannten Infrastrukturmaßnahme?

3. Welche konkreten Positionen der Kunststoffindustrie berücksichtigt die Landesregierung bei ihrer Entscheidung?

4. Wie bewertet die Landesregierung die Position und das Engagement der Kommunalpolitiker und wie wird sie diese bei ihrer Entscheidungsfindung würdigen?