Zahl der HIV-infizierten Menschen in NRW

Das Robert-Koch-Institut beziffert die Zahl der HIV-infizierten Menschen in NRW mit ca. 10.500 im Dezember 2005. Allein in 2005 haben sich 550 Personen neu infiziert. Vor diesem Hintergrund ist auch diese Kürzung nicht vertretbar.

Die bisherige Präventionsarbeit der AIDS-Hilfe hat dazu beigetragen, dass die Zahl der HIVNeuinfektionen nicht noch höher ist und die nordrhein-westfälische AIDS-Prävention in der Bundesrepublik beispielgebend ist. Die Neuinfektionen liegen zum Teil an einer gefährlichen Sorglosigkeit der Menschen. Gerade deshalb muss aber die Präventionsarbeit weiterentwickelt und intensiviert werden.

Die Mittel sind besonders effektiv eingesetzt, weil unter Einbeziehung von Selbsthilfegruppen eine breite Mobilisierung ehrenamtlichen Engagements gelingt.

Diese anspruchsvollen Aufgaben können in dem erforderlichen Umfang nur weitergeführt werden, wenn die Mittel wieder auf den Ansatz von knapp 4,4 Mio. Euro erhöht wird.

Hannelore Kraft Carina Gödecke Gisela Walsken und Fraktion