Landesregierung

Wegfall von Fernverkehrsverbindungen der Deutschen Bahn AG in NRW Wortlaut der Kleinen Anfrage 2664 vom 9. Juli 2008:

Zum 9.12.2007 wurde der neue Fahrplan der Deutschen Bahn AG wirksam. Aus verschiedenen Regionen (z.B. Solingen, Wuppertal und Bonn) wurden in diesem Zusammenhang Verschlechterungen bei der Anbindung an das Fernverkehrsnetz gemeldet.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1. Welche IC- bzw. ICE-Zugverbindungen bzw. -Halte in NRW sind zum letzten Winterfahrplanwechsel weggefallen? (Bitte konkrete Streckenrelation, Uhrzeit und Wochentag angeben.)

2. Was hat die Landesregierung im Vorfeld oder im Nachgang konkret gegen den Wegfall dieser Zugverbindungen unternommen?

3. Welche Aktivitäten hat die Landesregierung bisher gestartet, um den Wegfall weiterer IC- oder ICE- Zugverbindungen bzw. -Halte in NRW im nächsten Winterfahrplan zu verhindern?

4. Über welche Fernverkehrsverbindungen, die mit dem nächsten Fahrplanwechsel wegfallen sollen, hat die Landesregierung Kenntnis? (Bitte konkrete Streckenrelation, Uhrzeit und Wochentag angeben.)

5. Geht die Landesregierung davon aus, dass im nächsten Winterfahrplan alle IC- oder ICE-Zugverbindungen bzw. -Halte in NRW erhalten bleiben?

Antwort des Ministers für Bauen und Verkehr vom 5. August 2008 namens der Landesregierung:

Zur Frage 1:

Die Nordrhein-Westfalen betreffenden offiziellen Länderinformationen der DB Fernverkehr AG zum Fahrplanwechsel im Dezember 2007 werden in der Anlage übersandt.

Zur Frage 2:

Die Landesregierung setzt sich kontinuierlich mit der Deutschen Bahn AG über deren eigenwirtschaftliches Fernverkehrsangebot auseinander, ohne in die Zuständigkeit des Bundes als Aufgabenträger für den Fernverkehr der DB AG einzugreifen zu können.

Zur Frage 3:

Siehe Antwort zu Frage 2.

Zur Frage 4:

Die Nordrhein-Westfalen betreffenden offiziellen Länderinformationen der DB Fernverkehr AG zum Fahrplanwechsel im Dezember 2008 werden in der Anlage übersandt.