Welche staatliche Unterstützung erhält der ÖPNV für die Beförderung von Studierenden und Schüler?

An vielen Hochschulen gibt es inzwischen das NRW-Semesterticket. Während der Preis für NRW-Semesterticket landesweit einheitlich festgesetzt wird, unterliegt die Preisgestaltung der regionalen Basistickets weiterhin dem Aushandlungsprozess zwischen den regionalen Verkehrsbetrieben und den lokalen Studierendenschaften. Aktuell steht an vielen Standorten eine Neuverhandlung des regionalen Tickets auf der Agenda. Die anstehenden Beratungen sind dabei von einem Informationsungleichgewicht geprägt. So verweigern die Verkehrsbetriebe den studentischen Verhandlungsführerinnen und -führern nach wie vor Auskünfte über die Höhe des staatlichen Zuschusses, den sie nach § 45a Personenbeförderungsgesetz (PBefG) erhalten.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1. An welchen Hochschulen gibt es ein NRW-Semesterticket?

2. Wie viele Mittel erhalten die einzelnen Verkehrsbetriebe 2009 im Rahmen des § 45a PBefG? (bitte aufgeschlüsselt nach Verkehrsbetrieben)

3. Wie viele Mittel entfallen davon auf die hochschulischen Semestertickets? (bitte aufgeschlüsselt nach Verkehrsbetrieben)

4. Wie teilen sich die Beträge an die einzelnen Verkehrsbetriebe auf die einzelnen regionalen Semestertickets auf? (bitte aufgeschlüsselt nach Verkehrsbetrieben)

5. Wie hoch sind die Einnahmen der einzelnen Verkehrsbetrieben, die durch das NRWSemesterticket erzielt werden? (bitte aufgeschlüsselt nach Verkehrsbetrieben)