Förderprogramm

Angelegenheiten der automatisierten Datenverarbeitung

Das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik des Landes Nordhein-Westfalen ist vom MGFFI mit der Betreuung der IT-Arbeitsplätze im Ministerium beauftragt worden. Die Zusammenarbeit soll in 2009 fortgeführt und Effizienz steigernd weiterentwickelt werden.

Wissensmanagement

Die in den vergangenen Jahren begonnene Einführung des Softwareprodukts DOMEA soll im Interesse einer Optimierung interner Verwaltungsprozesse aber auch zur Verbesserung des Zugriffs auf das im Ministerium erarbeitete Wissen fortgeführt werden.

Dieses Projekt erfolgt unter Nutzung des im LDS vorhandenen Knowhows und gleichzeitiger Berücksichtigung der Erfahrungen von Einführungsprozessen in weiteren Bereichen der Landesverwaltung Nordhein-Westfalen.

Der Ausbau der webbasierten Bereitstellung von Rechtsquellen und Fachliteratur soll in 2009 fortgeführt werden.

eGovernment

Die Zielsetzung des "E-Government-Aktionsplan 2009 der Landesregierung" einer weiteren Verbesserung der Nutzerorientierung sowie der Effizienzsteigerung bei der Aufgabenerledigung gilt uneingeschränkt auch für die eGovernment-Aktivitäten des MGFFI in 2009. Neben einer weiteren Optimierung der Information von Bürgerinnen und Bürgern über das Medium Internet sollen auch transaktionsorientierte Projekte des MGFFI z. B. im Bereich des Förderprogrammcontrollings, bei der Online-Bereitstellung von Leistungen der Landeszentrale für politische Bildung sowie im Berichtswesen zum neuen Kinderbildungsgesetz umgesetzt werden. Second-Level-Support) sowie die Beratung und Schulung der Anwender abgedeckt. Der First-Level-Support (Beratung und Betreuung in der fachlichen Anwendung) wird im MGFFI geleistet.

Aus den Mitteln dieser Titelgruppe werden auch die Aufwendung für das die Bewirtschaftung des Personalausgabenbudgets begleitende Programm (axion.pab) geleistet.