Will die Landesregierung Einzelintegration in Regelkindergärten verstärkt fördern?

Vorbemerkung der Fragenstellerin:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat in seinem Förderprogramm Einzelintegration im Regelkindergarten derzeit 300 Plätze vorgesehen. Das Förderprogramm arbeitet sehr erfolgreich, ein großer Teil der Kinder besucht anschließend eine Regelgrundschule oder nimmt am gemeinsamen Unterricht in der Grundschule teil.

Das Förderprogramm wird zunehmend stärker nachgefragt; mit Stand vom 15.01.2011 gab es bereits 122 Plätze auf der Warteliste.

Der LVR sieht sich aber aufgrund knapper Finanzmittel derzeit nicht in der Lage, das Programm an den erhöhten Bedarf anzupassen, um mehr Kindern eine Einzelintegration im Regelkindergarten zu ermöglichen.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1. Wie beurteilt die Landesregierung die Tatsache, dass der Bedarf am Förderprogramm Einzelintegration im Regelkindergarten nicht gedeckt werden kann?

2. Wie möchte die Landesregierung gewährleisten, dass alle Kinder mit einem entsprechenden angemeldeten Bedarf am Förderprogramm Einzelintegration im Regelkindergarten teilnehmen können?

3. Plant die Landesregierung eine finanzielle Unterstützung des Förderprogramms Einzelintegration im Regelkindergarten, um weitere Plätze für das Kindergartenjahr 2011/12 zu schaffen?

4. Welche Veränderungen in Bezug auf die Inklusion plant die Landesregierung zum Kindergartenjahr 2011/12 ff.?