Wohnungen

Wann gelten für die Landesregierung Gewalttaten, Morde und/oder Tötungsdelikte als rechtsextrem/neofaschistisch motiviert?

Siehe Antwort zu Frage 3.1.1.

Sind Sachbeschädigungen, bei denen beispielsweise rechte, neofaschistische/rechtsextreme Parolen bzw. Symbole an Privatwohnungen von Nazigegnern geschmiert werden, für die Landesregierung politisch motivierte Sachbeschädigungen?

Ja.

4. Veranstaltungen, Aktionen und Demonstrationen von Neofaschisten bzw. Rechtsextremisten

Wie viele Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen fanden zwischen 2007 und 2010 organisiert bzw. mit Beteiligung von Neofaschisten/Rechtsextremisten in NRW statt (bitte nach Zeitpunkt, Ort und Referenten auflisten)? Derartige Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen werden als Bestandteil der Aktivitäten von einzelnen Beobachtungsobjekten ausgewertet. Eine systematische Erfassung als Vortrags- und Diskussionsveranstaltung erfolgt nicht.

Wie viele Konzerte, sogenannte Liederabende bzw. sonstige Musikveranstaltungen fanden zwischen 2007 und 2010 organisiert bzw. mit Beteiligung von Neofaschisten/Rechtsextremisten in NRW statt (bitte nach Zeitpunkt, Ort und Bands/Musikern auflisten)?

2007 wurden in NRW 3 Skinhead-Konzerte mit einer Teilnehmerzahl von maximal 150

Personen und 3 Liederabende mit jeweils weniger als 100 Personen bekannt. Die Veranstaltungen fanden in Aachen, Gelsenkirchen, im Raum Dortmund, im Hochsauerlandkreis, im Kreis Recklinghausen sowie im Kreis Minden-Lübbecke statt.

2008 wurden 12 Skinhead-Konzerte mit einer Teilnehmerzahl von maximal 200 Personen, fünf Liederabende mit jeweils 50-80 Personen sowie ein im Vorfeld unterbundenes Konzert bekannt. Die Veranstaltungen fanden in Bochum, Gelsenkirchen, Herne, Köln, Moers, im Raum Dortmund, im Hochsauerlandkreis, im Oberbergischen Kreis sowie in den Kreisen Aachen, Euskirchen, Siegen, Unna, Wesel, Recklinghausen sowie im Kreis Minden-Lübbecke statt.

2009 wurden 8 Skinhead-Konzerte mit einer Teilnehmerzahl von maximal 200 Personen und 1 Liederabend bekannt. Die Veranstaltungen fanden im östlichen Ruhrgebiet, im Raum Dortmund, Recklinghausen, Wuppertal, Hamm im Ennepe-Ruhr-Kreis sowie im Kreis Wesel statt.

2010 wurden 4 Skinhead-Konzerte mit einer Teilnehmerzahl von maximal 150 Personen und 3 Liederabende mit jeweils 50-80 Personen bekannt. Die Veranstaltungen fanden im Raum Dortmund, Mettmann, Wuppertal sowie in den Kreisen Höxter und Recklinghausen statt.