Gentechnik in NRW

Bei der Beantwortung der Kleinen Anfrage 728 hat die Landesregierung klare Aussagen vermieden. Wesentliche Fragen zur Gentechnik bleiben einfach unbeantwortet.

Gerne gebe ich der Landesregierung die Möglichkeit zur Präzisierung.

Daher frage ich die Landesregierung:

1. Wie steht die Landesregierung zur Gentechnik bzw. zur gentechnischen Forschung/gentechnischen Versuchen vor allem im Bereich der medizinischen Forschung?

2. Durch welche Einzelmaßnahmen möchte die Landesregierung sowohl in der Lebensmittelerzeugung als auch bei anderen Produkten, wie z. B. Kosmetika und Medikamenten, einen Verzicht auf Gentechnik bewirken?

3. Die Landesregierung tritt für einen zukünftig verringerten Einsatz von Hilfsprodukten in der Lebensmittelerzeugung ein. Gleichzeitig erklärt sie jedoch, keinen genauen Überblick über Anzahl und Mengen gentechnisch veränderter Organismen zu haben.

Wie kann die Landesregierung eine Forderung aufstellen, ohne sich offenbar zuvor einen umfassenden Überblick über die eingesetzten Stoffe verschafft zu haben?

4. Wie genau gedenkt die Landesregierung die pflanzenökologische Forschung für die Land- und Lebensmittelwirtschaft zu fördern?

5. Die Landesregierung spricht sich für verbesserte Kennzeichnungsvorschriften in Bezug auf den Prozess der Lebensmittelherstellung und einen möglichen Einsatz gentechnisch veränderter Organismen aus.

Welche Initiativen hat die Landesregierung bislang in dieser Richtung ergriffen bzw. gedenkt zu ergreifen?