NRW-Studierende in den Nachbarstaaten

Die Anzahl der deutschen Studierenden, welche im Ausland studieren, hat sich, nach Zahlen des Deutschen Statistischen Bundesamtes, in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Studierten im Jahre 1999 noch um die 49.000 Deutsche im Ausland, waren es im Jahre 2009 bereits um die 115.500. Die Anzahl deutscher Studentinnen und Studenten nahm im selben Zeitraum nur um ca. 17 % von 1.598.816 auf 1.876.414 zu. Die Anzahl der deutschen Studenten im Ausland je 1.000 deutscher Studenten an Hochschulen in Deutschland hat sich zwischen 1999 und 2009 von 31 auf 62 verdoppelt.

Besonders hervorzuheben ist die Veränderung der Zahl deutscher Studierender im angrenzenden Ausland. Besuchten im Jahre 1999 5.973 Deutsche in Österreich eine Hochschule, waren es im Jahre 2009 schon 23.706. In den Niederlanden verzwölffachte sich die Zahl der Studierenden mit deutscher Staatsangehörigkeit im selben Zeitraum von 1.650 auf 20.805. Auch in der Schweiz nahm die Zahl in diesem Zeitraum von 4.476 auf 12.388 deutlich zu.

Wendeten sich im Jahre 1999 knapp ein Viertel der deutschen Studierenden die ins Ausland gegangen waren nach Österreich, in die Schweiz und die Niederlande, so wuchs deren Zahl im Jahr 2009 auf fast die Hälfte aller deutschen Studierenden an.

Die Landesregierung erwartet, laut Angaben des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, im Jahr 2013 rund 179.000 Studienberechtigte. Dies wären rund 50.000 mehr als im Jahr 2012 erwartet werden. Weiterhin geht die Landesregierung davon aus, dass 110.

Studienberechtigte ein Studium beginnen werden. Dies wären 19.100 Studienanfänger mehr als für 2012 erwartet werden.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1. Wie viele Nordrhein-Westfalen studieren in den Jahren 1999 bis 2011 im Ausland (bitte nach Jahren aufgeschlüsselt darstellen)?

2. Wie viele junge Menschen aus Nordrhein-Westfalen studieren, aufgeschlüsselt für die einzelnen Staaten, in Österreich, in der Schweiz, in den Niederlanden, in Belgien und in Luxemburg?

3. Hat die Landesregierung Kenntnis über die Zahl deutscher Studierender in den Ländern Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg, aufgeschlüsselt nach der jeweiligen Hochschule?

4. Wenn ja, wie sehen diese Zahlen aus?

5. Wie beurteilt die Landesregierung die hohe Anzahl deutscher Studierender im benachbarten Ausland?