Rüttelstreifen im Seitenstreifen - Eine effektive Maßnahme zur Vermeidung von Unfällen auch in NRW?

Bereits im Jahr 2009 kam die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nach einem Pilotversuch auf der Autobahn A 24 (Hamburg-Berlin) zu dem Ergebnis, dass Rüttelstreifen im Seitenstreifen zu einer Senkung der Unfallzahlen beitragen.

Oft kommt es in Deutschland durch Ermüdung des Fahrers und dadurch bedingte nachlassende Aufmerksamkeit zu Unfällen mit Personenschaden. Rüttelstreifen am rechten Fahrbahnrand tragen dazu bei, die Aufmerksamkeit wiederherzustellen und somit Unfälle zu vermeiden. Fahrerinnen und Fahrer, die von der Fahrbahn abkommen und einen Rüttelstreifen überfahren, werden durch ein deutlich spür- und hörbares Signal darauf aufmerksam gemacht.

Während dem Politprojekt auf der BAB A 24 zwischen Hamburg und Berlin ging die Zahl der Unfälle mit Getöteten und Schwerverletzten um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück, wobei die Zahl der Unfälle durch Abkommen von der Fahrbahn nach rechts um 43 Prozent und die Zahl der Unfälle durch andere Fehler um 34 Prozent abnahm. Als ein weiterer Vorteil dieser Maßnahme wurde das günstige gesehen.

Da es keine Informationen darüber gibt, ob und in welchem Ausmaß die Rüttelstreifen in Nordrhein-Westfalen eingesetzt werden, stelle ich der Landesregierung folgende Fragen:

1. An welchen Orten/auf welchen Strecken in Nordrhein-Westfalen wurden bereits Rüttelstreifen zur Vermeidung von Unfällen eingesetzt ­ bitte unter Angabe der Kriterien, welche für die Auswahl der Strecken angewandt wurden?

2. Welche Erfolge können an diesen Orten/ auf diesen Strecken durch den Einsatz von Rüttelstreifen verzeichnet werden (bitte unter Nennung der Prozentzahlen im Vergleich zu dem entsprechenden Vorjahreszeitraum)?

Forschungsbericht Sicherheitswirkung eingefräster Rüttelstreifen entlang der BAB A 24, BASt

3. Welchen Einfluss misst die Landesregierung dem Einsatz von Rüttelstreifen zur Vermeidung von Unfällen zu (bitte auch unter Nennung etwaiger Maßnahmen, denen die Landesregierung einen höheren Einfluss zuspricht)?

4. An welchen Orten/auf welchen Strecken plant die Landesregierung den Einsatz weiterer Rüttelstreifen?

5. Wie beurteilt die Landesregierung das Kosten-Nutzen-Verhältnis, das nach dem Pilotprojekt der Bundesanstalt für Straßenverkehr als günstig bezeichnet worden ist?