Erzieher für die vorschulische Spracherziehung

Insbesondere begrüßt der Landtag als Bestandteile eines solchen Programms:

­ die Absicht, Erzieherinnen und Erzieher für die vorschulische Spracherziehung besser auszubilden;

­ die geplante Vereinbarung zwischen allen Trägern von Kinderbetreuungseinrichtungen mit dem Ziel, klare und verbindliche Vorgaben für die Erziehung und Bildung im Kindergarten zu schaffen;

­ die Absicht, in Kindergarten und Grundschule auf eine verstärkte Elternarbeit hinzuwirken, sowie schließlich

­ die Bemühungen, die vorschulische Erziehung und Bildung in der Grundschule aufzugreifen.

Der Landtag fordert die Landesregierung auf, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzuführen. Die Landesregierung wird aufgefordert, im Fachausschuss im Frühjahr des nächsten Jahres darüber zu berichten.

B. 1. Der Antrag war dem Sozialpolitischen Ausschuss, federführend, und dem Kulturpolitischen Ausschuss, beteiligt, am 22. Juli 2003 vom Präsidenten überwiesen worden.

2. Der Kulturpolitische Ausschuss hat dem federführenden Sozialpolitischen Ausschuss in seiner Sitzung am 4. September 2003 mit den Stimmen von CDU und FDP gegen die Stimmen von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN das unter A genannte Votum vorgeschlagen.

3. Der Sozialpolitische Ausschuss hat den Antrag in seiner Sitzung am 11. September 2003 beraten und ist mit den Stimmen von CDU und FDP gegen die Stimmen von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN dem Votum des Kulturpolitischen Ausschusses gefolgt.