Straßenbahn ist der Bereich AirportStadt gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden insb

Eine gute Verkehrsinfrastruktur ist eine wichtige Voraussetzung für eine prosperierende Wirtschaft. Bremen hat in der Neustadt Nachholbedarfe insbesondere bei der überregionalen Anbindung des Standortes durch den motorisierten Individualverkehr (MIV). Der Bau eines Autobahnrings um Bremen (A 281) ist daher ein zentrales Anliegen des Senats zur Verbesserung der Anbindungsqualität. Airport-Stadt, der Flughafen, das GVZ und die Häfen links der Weser werden endlich adäquat mit dem Autobahnnetz verzahnt. Die vorgesehene Weiterentwicklung des an sich gut gelegenen Wirtschaftsstandortes Airport-Stadt wird mit der Fertigstellung des Autobahnringes 2010 sichergestellt.

Die innerörtliche Verkehrsanbindung des Bereichs Airport-Stadt Mitte mit einer Entfernung von nur rund 3 km zur Innenstadt und 5 km zum Bahnhof ist bereits heute weitgehend gut ausgebaut. Weitere Optimierungen werden im Zuge der künftigen Planungen vorgenommen.

Über die Straßenbahn ist der Bereich Airport-Stadt gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden (insb. Linie 6). Durch die kurze Distanz zwischen Hauptbahnhof und Flughafen ­ ca. zwölf Minuten ­ sind der Flughafen und die gewerblich genutzten Flächen gut erreichbar. Das war zum Beispiel ein maßgebliches Kriterium für die Ansiedlung der Call-Center an diesem Standort.

Die vorhandenen PKW-Stellplätze, vor allem in den entsprechenden Parkhäusern sind nicht nur für den Flughafenbetrieb, sondern auch für die Firmen im Bereich Airport-Stadt Mitte von existentieller Bedeutung.

Der nicht motorisierte Individualverkehr wird im Bereich der weiteren Ausbauplanungen leistungsfähig dadurch berücksichtigt, dass i. d. R. straßenbegleitend Fuß- und Radwege vorgesehen werden. Attraktive Anbindungen an die freie Landschaft sind in den vorhandenen Grünzügen bereits angelegt worden.

7. Welche Strategie verfolgt der Senat, um die Airport-Stadt überregional zu vermarkten?

Der Senat verfolgt im Interesse seiner Sanierungszielsetzungen die Strategie, hochwertige Gewerbegebiete mit jeweils eigenem Standortprofil auch überregional zu vermarkten (Clusterbildung). Airport-Stadt ist einer der wichtigsten Dienstleistungs- und Bürostandorte in Bremen. Alle Möglichkeiten der Standortwerbung (Veranstaltungen, hochwertige Informationsschriften, Direktansprachen usw.) werden von der Bremer Investitions-Gesellschaft und der Bremer Wirtschaftsförderung ­ auch in enger Zusammenarbeit mit der Flughafen ­ genutzt. Mit der Realisierung des Gründerzentrums wird zudem das Ziel verfolgt, die Förderung von Existenzgründern aus der Hochschule Bremen und aus dem Umfeld aktiv zu unterstützen.