Gleichzeitig fördern solche Angebote die soziale Integration und das Lernen in der Gruppe

13. Wahlperiode Drucksache 13/2111

Antrag der SPD-Landtagsfraktion betreff: Starke Schulen für unser Land ­ Ganztagsschulen schaffen mehr Zeit zum Lernen

Der Landtag wolle beschließen:

Es ist kein Zufall, dass die Mehrzahl der anderen europäischen Länder ­ in der PISARangliste sind es immerhin die zehn erfolgreichsten ­ ein ganztägiges Bildungsangebot realisiert. Für die Erziehung bleiben auch weiterhin vorrangig die Familien zuständig. Aber ein Verzicht auf Ganztagsangebote fördert nicht den Erhalt von Familien, sondern schadet den individuellen Entfaltungsmöglichkeiten einer Vielzahl ihrer Mitglieder im Saarland. Mit Ganztagsangeboten lässt sich nicht nur die Organisation bzw. die Effizienz des Lernprozesses steigern. Sie sind zudem ein entscheidender Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie entsprechen den Anforderungen an eine moderne Familienpolitik, die auf die Veränderungen von Familienstrukturen reagiert und Antworten bereithält.

Gleichzeitig fördern solche Angebote die soziale Integration und das Lernen in der Gruppe. Die Erfahrung sinnvoller Freizeitgestaltung muss fester Bestandteil eines jeden Ganztagsangebotes werden. Die Zusammenarbeit beispielsweise mit Betrieben, Volkshochschulen, Musikschulen, Kirchen und Vereinen muss ausgebaut werden.

Ganztagsangebote und Ganztagsschulen verbessern nicht zuletzt die Wettbewerbschancen des Wirtschaftsstandortes Saarland, die mehr denn je durch die Qualität von Bildung und Ausbildung bestimmt werden.

Ganztagsschule muss mehr sein als den jetzigen Schulalltag in den Nachmittag zu verlängern. Wir brauchen mehr als eine bloße Nachmittagsbetreuung. Wir brauchen Ganztagsschulen mit einem pädagogisch konzipierten Tagesrhythmus. Wir brauchen einen Schulalltag, der fächerübergreifende Förderung organisieren hilft und Unterricht, Erziehung und individuelle Förderung besser miteinander kombinieren kann. Wir brauchen lebendige Schulen, in denen Lehren und Lernen Spaß und Freude bereiten und zu Lernerfolgen führen. Das Saarland braucht deshalb mehr Ganztagsschulen in allen Schulformen.

Ausgegeben: 30.09.2008 bitte wenden

Drucksache 13/2111 Landtag des Saarlandes - 13. Wahlperiode. Die Landesregierung wird aufgefordert:

- ein Programm für Ganztagsschulen umzusetzen, damit jede Schule, die dies wünscht, zu einer Ganztagschule umgewandelt werden kann.

Mit diesem Programm für Ganztagsschulen soll der Forderung nach einer möglichst effektiven pädagogischen Förderung entsprochen werden. Im Übrigen werden die Eltern nicht dazu gezwungen, ihr Kind ganztägig zur Schule zu bringen.

Die Landesregierung wird vielmehr dazu aufgefordert, ein bedarfsgerechtes Angebot sowohl an echten und freiwilligen Ganztagsschulen anzubieten. Eltern sollen frei zwischen beiden Schulformen entscheiden können.

- Darüber hinaus wird die Landesregierung aufgefordert, G-8-Gymnasien die Möglichkeit einzuräumen, sich nach dem Ganztagsmodell des Schengen-Lyceum organisieren zu können.

- Ergänzt werden sollen die Ganztagsschulangebote durch Ferienschulangebote, in denen neben den Freizeitangeboten die Möglichkeit besteht, individuelle Leistungsdefizite aufzuarbeiten.

Begründung: Erfolgt mündlich.