Perspektiven des Krankenhausunterrichts

Ich frage den Senat:

1. Ist eine eigenständige Schule im Universitätsklinikum Rudolf Virchow (ab 1998 Kinderklinik der Charite?) geplant?

2. Falls nicht, wie werden die Zuständigkeiten der Schule in der Charite? (Mitte) und des Sonderpädagogischen Förderzentrums Wilhelm-Busch-Schule (Wedding) geregelt?

Im Namen des Senats von Berlin beantworten wir Ihre Kleine Anfrage wie folgt:

Zu 1. und 2.: Die Organisation von Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Krankenanstalten ist geregelt in den Ausführungsvorschriften über Sonderschulen und Sonderschuleinrichtungen (Sonderschulordnung) vom 28. August 1984.

Unter Punkt 41 dieser AV wird ausgeführt, dass in Krankenanstalten organisatorisch eigenständige Schulen gebildet werden können oder Sonderklassen eingerichtet werden, die organisatorisch einer benachbarten Schule unterstellt werden.

Die Schulplanung für die Kinderklinik in der Charite? ist diesbezüglich konzeptionell noch nicht abgeschlossen, tendenziell wird erwogen, Sonderklassen bereitzustellen, die mit einem Sonderpädagogischen Förderzentrum verbunden sind.

Bis zur einvernehmlichen Abstimmung des Konzepts mit dem Krankenhausträger erfolgt ohnehin die Organisation in Sonderklassen.

Das Lehrerpersonal ist vorhanden, Unterricht wird bedarfsgerecht bereitgestellt.

Die erforderlichen Abstimmungsverfahren mit dem Krankenhausträger erfolgen umgehend.