Liste der gemeinsamen Ehrenbürger (Berliner Ehrenbürgerwürde für Nikolai Bersarin)

Folgendes beschlossen: „Das Abgeordnetenhaus fordert den Senat auf, den ersten Stadtkommandanten für Gesamt-Berlin, Nikolai Bersarin, wieder in die Liste der Berliner Ehrenbürger aufzunehmen."

Hierzu wird berichtet:

Nach Herstellung der Einheit Berlins hat der Senat beschlossen, die in den beiden früheren Teilen der Stadt entstandenen unterschiedlichen Ehrenbürgerlisten in einer Gesamtberliner Ehrenbürgerliste zusammenzufassen. Die Liste der Ehrenbürger sollte außerdem nach dem Datum der Verleihung der Ehrenbürgerwürde neu gefasst werden.

Maßgebendes Kriterium für die Übernahme in die Gesamtberliner Ehrenbürgerliste im Jahre 1992 waren hervorragende Verdienste um Berlin, insbesondere im kulturellen oder wissenschaftlichen Bereich. Danach wurden aus der Ehrenbürgerliste, die vom „Magistrat von Berlin, Hauptstadt der DDR" geführt worden war, Heinrich Zille, Otto Nagel, Anna Seghers, Sigmund Jähn, Waleri Bykowski, Wolfgang Heinz und Wieland Herzfelde in die Gesamtberliner Liste übernommen. Nikolai Bersarin wurde, wie auch zehn weitere sowjetische Militärs, die zum 8. Mai 1965 zu Ehrenbürgern von „Berlin, Hauptstadt der DDR" ernannt worden waren, nicht in die Gesamtberliner Liste übernommen. Mit dieser Entscheidung des Senats, die dem Abgeordnetenhaus mit Schreiben vom 29. Juni 1992 zur Kenntnis gebracht wurde, ist über die Ehrenbürgerliste abschließend entschieden worden, nachdem die Präsidentin des Abgeordnetenhauses von Berlin mit Schreiben vom 29. September 1992 das entsprechende Einverständnis des Abgeordnetenhauses von Berlin erklärt hatte.

Bei dieser Entscheidung hatte sich der Senat auch von den Tatsachen leiten lassen, dass einerseits das Verhalten des sowjetischen Militärs in der unmittelbaren Nachkriegszeit bei zahlreichen Berlinern nicht nur positive Erinnerungen auslöst und andererseits alle Stadtkommandanten in den verschiedenen Teilen der Stadt nach dem Völkerrecht eine Pflicht zur Versorgung der Bevölkerung hatten. An vergleichbare Ehrungen von anderen Stadtkommandanten wurde in der Vergangenheit nicht gedacht.

Die damalige Liste der Ehrenbürger war somit 1992 abgeschlossen; eine neue Ehrung eines Verstorbenen ist nicht möglich.

Ich bitte, den Beschluss damit als erledigt anzusehen.