Mehr Arbeitszeitgerechtigkeit für die Berliner Lehrer

Das Abgeordnetenhaus wolle beschließen:

Der Senat wird aufgefordert bis zum 31. Dezember 2000 darzustellen, durch welche Arbeitszeitmodelle im Schulalltag eine höhere Arbeitszeitgerechtigkeit erreicht werden kann, um bestehende unterschiedliche Belastungen der Berliner Lehrerinnen und Lehrer auszugleichen.

Als erster Schritt ist in Zusammenarbeit mit den Lehrerverbänden zu überprüfen, welche arbeitszeitentlastenden Maßnahmen für die Lehrerinnen und Lehrer in Betracht gezogen werden können. Hierbei ist aufzulisten, inwieweit Mehrarbeit bereits durch die Heraufstufung in eine höhere Besoldungsgruppe eine angemessene Berücksichtigung gefunden hat.

Begründung:

Seit langem wird die unterschiedliche zeitliche und inhaltliche Belastung der Lehrer in den verschiedenen Fächern und Laufbahnen diskutiert. Angesichts der Mehrbelastung durch die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung im Haushaltssanierungsgesetz 2000 ist mehr Arbeitszeitgerechtigkeit für die Lehrer zu fordern.