Antrag

Diese Drucksache enthält den nach Druckschluss zur 17. Sitzung des Abgeordnetenhauses eingebrachten Antrag auf Annahme einer Entschließung.

Antrag der Fraktion der CDU, der Fraktion der SPD, der Fraktion der PDS und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf Annahme einer Entschließung über wir stehen auf ­ für Menschlichkeit und Toleranz

Das Abgeordnetenhaus unterstützt die Demonstration am 9. November 2000 in Berlin „Wir stehen auf ­ für Menschlichkeit und Toleranz" und den von vielen gesellschaftlich relevanten Gruppen getragenen Aufruf:

Wir stehen auf ­ für Menschlichkeit und Toleranz.

Wir stehen ein für ein menschliches, weltoffenes und tolerantes Deutschland, für das friedliche Zusammenleben aller Menschen in diesem Land, ungeachtet ihrer Weltanschauung, Religion, Kultur oder Hautfarbe.

Wir verurteilen Hass, Gewalt, Rassismus und Auständerfeindlichkeit. Wir dulden keinen Antisemitismus, keine Schändung von Friedhöfen, religiösen und kulturellen Einrichtungen, keine feigen Übergriffe auf Menschen in unserem Land.

Wir stehen zusammen gegen das Wegschauen und die Gleichgültigkeit.

Wir wollen ein Land, in dem kein Mensch Angst haben muss vor Verfolgung und Gewalt.

Wir sind nicht allein. Unsere stärksten Waffen sind Mut zur Zivilcourage und Entschlossenheit. Auf uns, die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes kommt es an. „Die Würde des Menschen ist unantastbar." Wir stehen zu den Grundwerten unserer Demokratie. Der 9. November als Datum deutscher Geschichte im Guten wie im Bösen verpflichtet uns alle, die Demokratie stets aufs Neue zu verteidigen. Lassen Sie uns am 9. November ein Zeichen setzen mit einer großen Demonstration.

Von der Deutschen Hauptstadt muss an diesem Tag ein Signal ausgehen. Wir rufen alle Berlinerinnen und Berliner auf: Nehmen Sie teil an der Demonstration am 9. November für Menschlichkeit und Toleranz.