Ganztagsgrundschulen

Die Berliner Ganztagsgrundschulen können somit auf ein differenziertes und schulnahes Fortbildungs- und Unterstützungssystem zurückgreifen.

O:\III Plen\Drucksachen\d15-4125.doc 07.07.2005 11:24 von 58

A 3.3 Wesentliche Aspekte eines pädagogischen Konzepts Folgende Aspekte der Schulkultur einer offenen Ganztagsgrundschule sollten im pädagogischen Konzept der Schule entfaltet werden: Platzierung von Unterricht und Wahlangeboten am Nachmittag Kooperation des pädagogischenPersonals (Lehrkräfte, Erzieher/innen, außerschulischesPersonal) bei Bildungs- und Betreuungsangeboten Veränderung des Stundenplans, Modifizierung des 45-Minuten-Takts (z. B. durch Kernzeiten, Unterrichtsblöcke) Rhythmisierung von Bildungs- und Freizeitangeboten sowie pädagogischerBegleitung bei Schul-/Hausaufgaben Einbeziehung von Eltern, Ehrenamtlichen,externen Partnern in schulischeAngebote Kooperation der Lehrkräfte (z. B. Unterrichtsbezogene Aktivitäten eröffnen für Kinder, die am offenen Ganztagsbetrieb teilnehmen, ergänzende Vertiefungen. Die Angebote können auch als Arbeitsgemeinschaften organisiert sein, sodass sie alle interessierten Schülerinnen und Schüler - nicht nur diejenigen mit Anspruchsberechtigung gemäß KitaVerfahrensVerordnung - erreichen. Themenbezogene Vorhaben und Projekte können unter Einbeziehung außerschulischer Partner und ehrenamtlicher Experten organisiert werden. Hier liegt es nahe, sozialräumliche Bezüge zu nutzen bzw. zu erschließen. Im Bereich der Förderung können Angebote auf den individuellen Bedarf (spezifische Lernförderung), aber auch auf allgemeine Förderaspekte zielen (Bewegung, Lerntechniken, besondere Begabungen etc.). Angebote der Freizeitgestaltung müssen neben gebundener Freizeit ausreichend Raum für ungebundene Freizeit und freie Aktivitäten im Kreis der Peers eröffnen sowie Raum für individuelle Muße und Rückzug bieten. Bereiche der unterrichtsbezogenen Ergänzungen, themenbezogenen Vorhaben und Projekte sowie die Freizeitgestaltung sollten unter Beteiligung der Kinder konzipiert und gestaltet werden.

O:\III Plen\Drucksachen\d15-4125.doc 07.07.2005 11:24 von 58