Modernisierungsprogramm ServiceStadt Berlin

Modernisierungsprogramm ServiceStadt Berlin

3. Fortschrittsbericht an den Senat und das Abgeordnetenhaus - Stand der Projekte und Vorhaben zum 31.03.2010.

7. Erläuterung zur aktuellen Zielerreichung zum Stand 31.03. tungsbeschreibung befindet sich in der Abstimmung mit den an der Untersuchung teilnehmenden Bezirken und mit der Senatsverwaltung für Finanzen. Die Beauftragung und der Beginn der Untersuchung ist für das 2. Quartal 2010 vorgesehen.

B2 Nutzen/Wirkungen: Finanzen/Wirtschaftlichkeit

8. Mittelaufwendungen für das Projekt in (Nr. 11. Meilensteine oder Veränderungen (alle Angaben mit Terminen!) (Nr. 13. im PSB).

10. Gesamtwürdigung des Projektverlaufs unter Berücksichtigung der Meilensteine

11. Projektstatus (bitte ankreuzen)

a) Wertung b) Stand grün läuft gelb abgeschlossen am weiter in Feld Nr. 12

rot Modernisierungsprogramm ServiceStadt Berlin

3. Fortschrittsbericht an den Senat und das Abgeordnetenhaus

3. Projektbeginn Projektende (geplant) 4. Projektkostenträger 06/2007 Herbst 2008 28000

5. Projektzielsetzung (beabsichtigte fachliche Wirkung) / kurze Projektbeschreibung (Nr. 6. im PSB)

Im Sinne einer Anschubfinanzierung soll im Vorprojekt die Übernahme und Langzeitarchivierung elektronischer Daten aus SIDOK durch das Landesarchiv Berlin untersucht werden und die Ergebnisse mit der Investitionsmaßnahme (angemeldet von SkzlKult für Investitionsmittelanmeldung 2009/2010 ­ aktuell 2009/2010)) umgesetzt werden.

Mit der Inbetriebnahme des elektronisch gestützten Senatsinformations- und ­ dokumentationssystems - SIDOK in der Berliner Verwaltung entstehen ­ neben anderen Verfahren ­ elektronische Daten, die für die weitere Aufbewahrung und Benutzung im Landesarchiv Berlin rechtsund revisionssicher gespeichert werden müssen.

Das Archivgesetz des Landes Berlin (Gesetz über die Sicherung und Nutzung von Archivgut des Landes Berlin (Archivgesetz des Landes Berlin - ArchGB) schreibt die Archivierung „... des aus den Geschäftsgängen aller Behörden, Gerichte und sonstigen Stellen des Landes Berlin sowie von deren Rechts- und Funktionsvorgängern hervorgegangene Archivgut..."verbindlich vor. Diese Archivierungspflicht bezieht sich auch auf elektronisches Archivgut.

Im Vorprojekt zur Übernahme und Langzeitarchivierung elektronischer Daten aus SIDOK durch das Landesarchiv Berlin sollen die technischen, finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen im Detail untersucht und belegt werden.

Hierbei geht es um die Erstellung der notwendigen Planungsunterlagen (Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Finanzierungskonzept), insbesondere aber um die Klärung solcher inhaltlicher Fragen wie: Wo sollen die Daten gespeichert werden? Soll das System outgesourct werden? Wer übernimmt die Betreuung des Systems? Wie ist der Bedarf an Personal, Technik, Räumen u.s.w.?

Im Vorprojekt sollen mit Hilfe einer externen Beratung die o.g. Fragestellungen bearbeitet und in direkter Zusammenarbeit mit dem Landesarchiv Berlin die entsprechenden Unterlagen erstellt sowie eine Testinstallation erarbeitet werden.

B1 Nutzen/Wirkungen

6. Zielerreichungs- und Wirkungsanalyse (Nr. 7. im PSB) [SOLL lt.03.2010 Seite 285 von 343

7. Erläuterung zur aktuellen Zielerreichung zum Stand 30.09.

Der erste Teil des Projektes konnte zum 31.03.08 abgeschlossen werden. Die Voruntersuchung, inkl. Handlungsempfehlung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung wurde abgeschlossen. Die nächsten Schritte zur Durchführung der Hauptuntersuchung sind erfolgt. Die notwendigen Planungsarbeiten wurden im wesentlichen erledigt. Hier sind noch einige Anpassungsarbeiten notwendig. Mit der Vorlage eines feinabgestimmten Angebotes des ITDZ befindet sich das Projekt in der Endphase und wird mit der konkreten Beauftragung des ITDZ „eArchiv" (April 2009) abgeschlossen.

B2 Nutzen/Wirkungen: Finanzen/Wirtschaftlichkeit

8. Mittelaufwendungen für das Projekt in (Nr. 11. Meilensteine oder Veränderungen (alle Angaben mit Terminen!) (Nr. 13. im PSB)