Verbraucherschutz

Modernisierungsprogramm ServiceStadt Berlin

3. Fortschrittsbericht an den Senat und das Abgeordnetenhaus

- Stand der Projekte und Vorhaben zum 31.03.2010 Seite 325 von 343

9. Erläuterungen zum bisherigen Verlauf des Projektes (erreichte Projektmeilensteine) und geplanter weiterer Projektverlauf, insbes. Meilensteine oder Veränderungen (alle Angaben mit Terminen!) (Nr. 13. im PSB) lfd.

Nr.SOLL fertig bis IST (Sachstand) abgeschlossen am sonstige Organisationseinheit zusammen mit der fachlich zuständigen Senatsverwaltung und in Abstimmung mit den übrigen Bezirken ein einheitliches Modell zu schaffen, das für alle Bezirke verbindlich ist ne u Vertragsbeginn der externen Unterstützung 1.07.

2010

Erstellung der Ausschreibungsunterlagen läuft. Erfahrungen und Vorgehensweisen Bürger- und Ordnungsämter

· IT-Basisdienste, IT-unterstützte Musterprozesse, E-Government-Strategie, Nutzung der für die EU-DLR entwickelten IT-Lösungen

· Ergebnis: Muster-Vorgehensplanung (ggf. inkl. Ziele) Juli 2010

Erfolgt unmittelbar nachdem die externe Beratung zur Verfügung steht. offen 3 Dezentrale Umsetzung

· Dezentral ausgearbeitete u. abgestimmte Projektorganisation/Vorgehensplanung

· Dezentrale Projekt- oder Vorhabensrealisierung (u. ggf. Mittelanmeldung)

·03.2010 Seite 326 von 343

9. Erläuterungen zum bisherigen Verlauf des Projektes (erreichte Projektmeilensteine) und geplanter weiterer Projektverlauf, insbes. Meilensteine oder Veränderungen (alle Angaben mit Terminen!) (Nr. 13. im PSB) lfd.

Nr.SOLL fertig bis IST (Sachstand) abgeschlossen am sammenfassung durch SenInnSport u.

e. Kapitel je Fachamt/ Organisationseinheit als Beitrag durch die jew. SV in Abstimmung mit dem für das Amt/ die OE federführenden Bezirk. Im Anschluss Ausrollen der entwickelten Musterlösungen.

10. Gesamtwürdigung des Projektverlaufs unter Berücksichtigung der Meilensteine Gegenüber in der Vorgehensplanung zunächst bestehenden ehrgeizigen Zeitzielen ergeben sich Verzögerungen. Dies wurde den Beteiligten im Verlauf der Abstimmungen der Vorgehensplanung kommuniziert. Der Senat hat SenInnSport mit der Zustimmung zur Vorgehensplanung beauftragt, deren Zeitziele zu aktualisieren. Die unter 9. dargestellten Daten beinhalten diese Aktualisierung.

Einerseits gestaltet sich die Vorbereitung der Ingangsetzung langwieriger als zunächst gedacht. Andererseits wurden bisher eine Reihe von vorgesehenen Vorbereitungsschritten erfolgreich abgeschlossen und es haben sich keine Hindernisse aufgetan. Insgesamt ist der bisherige Ablauf akzeptabel. Die Erfolgsaussichten des vielschichtigen Vorhabens sind nach wie vor ausreichend gegeben.

11. Projektstatus (bitte ankreuzen)

a) Wertung b) Stand grün x läuft gelb abgeschlossen am weiter in Feld Nr. 12

rot Modernisierungsprogramm ServiceStadt Berlin

3. Fortschrittsbericht an den Senat und das Abgeordnetenhaus

- Stand der Projekte und Vorhaben zum 31.03.2010 Seite 327 von 343

A Stammdaten Berichtsblatt zuletzt geändert von: (bitte Namen eintragen) Frau Köppe (I A 22) am: (bitte Datum eintragen) 23.03. Nr. des Projekts / Vorhabens Name des Projekts / Vorhabens IV D 24 Reform des Besoldungsrechts für ein gerechtes, leistungsbezogenes Besoldungssystem

1. Federführende Behörde: SenInnSport

2. Beteiligte Behörden (Berlin, Bund und andere Länder):

Der Regierende Bürgermeister ­ SenatskanzleiSenatsverwaltung für Finanzen Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Senatsverwaltung für Justiz Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

3. Ansprechpartner(in): Frau Dr. Michaelis-Merzbach - I A ­ Herr Weyrich - I A 2 4. Telefon: I A : 9027 (927) ­ 1044 bzw. I A 2: 9027 (927) 2559

5. e-Mail: IA2@seninnsport.berlin.de

6. Ziel(e) des Vorhabens: Stärkung des Leistungsprinzips im Bereich der Besoldung der Beamtinnen und Beamten

7. Beginn des Vorhabens Mitte 2009

8. Ende des Vorhabens (geplant) voraussichtlich Ende 2010

9. Meilensteine des Vorhabens Angaben bitte dem Projektverlauf entsprechend aktualisieren!

Erarbeitung von Eckpunkten durch die Arbeitsgruppe 10. Schnittstellen zu anderen Projekten/Vorhaben? Falls ja, zu welchen?