Bauaktivitäten

Das Jahr 1997 war ein Rekordjahr bezüglich Bauaktivitäten mit einem entsprechend hohen Bauabfallaufkommen in Berlin. Insbesondere ein überproportionaler Wohnungsneubau, bedingt durch das Auslaufen der Wohnungsbauförderung Ende 1997, sowie ungewöhnlich hohe Aushubmengen an Boden und Bauschutt bei den Sonderbaumaßnahmen am Potsdamer Platz / Spreebogen trugen entscheidend zum Gesamtaufkommen in diesem Jahr bei.

In den Folgejahren war ein zum Teil dramatischer Rückgang insbesondere beim Neubau von Wohn- und Nichtwohngebäuden zu verzeichnen, was sich insbesondere im reduzierten Aufkommen der mengenrelevanten mineralischen Bauabfälle unmittelbar widergespiegelt hat. Bedeutende Wohnungsbauvorhaben in den Entwicklungsgebieten der Stadt, wie in Karow-Nord, Berlin-Buchholz, der Rummelsburger Bucht sowie der Wasserstadt Spandau waren Ende der NeunAbfallwirtschaftskonzept Berlin ­ Teil 140 ziger Jahre soweit abgeschlossen, dass sie von keiner großen Abfallrelevanz mehr waren.

Bereits 1998 hatte sich das Bauabfall-Gesamtaufkommen gegenüber dem Vorjahr um ca. 40 % reduziert. Es betrug im Vergleich zu ca. 14,6 Mio. Mg im Jahr 1997 nur noch ca. 8,9 Mio. Mg. Allein im Wohnungsneubau war von 1997 auf 1998 ein drastischer Rückgang von 32.965 auf 17.729 neu gebaute Wohnungen zu verzeichnen /38/. Daraus resultierte beispielsweise eine Reduzierung der Bodenaushubmenge von ca. 5,6 Mio. Mg in 1997 auf ca. 3,0 Mio. Mg im Jahr 1998.

Der Rückgang der Neubauaktivitäten hatte wiederum auch eine Reduzierung des Anfalls von gemischten Bau- und Abbruchabfällen zur Folge. Hinzu kam, dass der im Jahre 1997 relativ hohe Aufkommensanteil an Sonderbaumaßnahmen bereits im Jahr 1998 deutlich zurück ging (Spreebogen: Bodenaushubmenge von ca. 2,8 Mio. Mg im Jahr 1997 auf ca. 0,6 Mio. Mg im Jahr 1998 /237/).

Weiterhin war 1998 gegenüber 1997 auch die Abrisstätigkeit bei Nichtwohngebäuden /38/ entscheidend gesunken, was insbesondere ein niedrigeres Bauschuttaufkommen bewirkte.

In nachfolgender Tabelle ist das jährliche Gesamtaufkommen (gerundet) der einzelnen Bauabfallfraktionen für den Zeitraum von 1996 bis 2008 zusammengestellt.