Feuerwehr

Lebensjahr vollendet hat,

2. in der Lage ist, am Übungs- und Einsatzdienst planmäßig teilzunehmen, und

3. geistig, körperlich und nach seiner Gesamtpersönlichkeit geeignet ist, die in § 3 genannten Aufgaben zu erfüllen.

§ 7:

1) Ein Angehöriger der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren ist zu entlassen, wenn er

1. dies schriftlich beantragt oder

2. die Altersgrenze für die Angehörigen der Berufsfeuerwehr vollendet hat und nicht in die Ehrenabteilung übernommen wird ..

§ 1:

(3) Die Senatsverwaltung für Inneres wird ermächtigt, im Einvernehmen mit der für das Bau- und Wohnungswesen zuständigen Senatsverwaltung das Anerkennungs- und Verpflichtungsverfahren, das Verfahren zur Feststellung des Gefahrenpotenzials, den Aufbau, die Verfügbarkeit und die Ausrüstung von Werkfeuerwehren sowie die Rechtsstellung und die fachliche Qualifikation ihrer Angehörigen, einschließlich der Alters- und Eignungsvoraussetzungen, sowie das Nähere zum Zusammenwirken von Werkfeuerwehren und Berliner Feuerwehr durch Rechtsverordnung zu regeln.

Die im FwG genannte Altersgrenze ist insbesondere aus einsatztaktischen Gründen unerlässlich.

Gesetz/Verordnung Kurzbewertung durch FachressortAltersbezogene Norm Verordnung über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes (FeuerwehrLaufbahnverordnung - FwLVO)

Vom 8. Mai 2007

2030-2-49

§ 3:

Voraussetzungen für die Zulassung:

(1) In die Laufbahn des mittleren Dienstes darf nur eingestellt werden, wer 1.die allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis (§ 7 des Beamtenstatusgesetzes) erfüllt, 2.das 31. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,

§ 7:

Voraussetzungen für die Zulassung:

(1) Unmittelbar zur Laufbahn des gehobenen Dienstes darf nur zugelassen werden, wer

1. die allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis (§ 7 des Beamtenstatusgesetzes) erfüllt,

2. das 36. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,

3.....

§ 20:

Voraussetzungen für die Zulassung Unmittelbar zur Laufbahn des höheren Dienstes darf nur zugelassen werden, wer

1. die allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis (§ 7 des Beamtenstatusgesetzes) erfüllt,

2. das 36. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ....

Die in der FwLVO genannten Altersgrenzen sind insbesondere aus einsatztaktischen Gründen unerlässlich.

Gesetz/Verordnung Kurzbewertung durch FachressortAltersbezogene Norm

§ 25:

Voraussetzungen für die Zulassung:

(1) Zur Probezeit für die Laufbahn des höheren Dienstes darf nur zugelassen werden, wer

1. das 41. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,

2.....

§ 27:

Voraussetzungen für die Zulassung

Zum Aufstieg in die Laufbahn des höheren Dienstes darf nur zugelassen werden, wer

1. das 46.

(2) Die Gefahrenanalyse wird im Auftrag des Betriebes durch eine sachkundige Person unter Beteiligung der Berliner Feuerwehr erstellt.

Die in der WerkfwVO genannte Altersgrenze ist insbesondere aus einsatztaktischen Gründen unerlässlich.