Absperren - Abspreizen

Absperren: Unterbrechen der Strömung eines Mediums mit Hilfe einer von Hand, hydraulisch oder durch Elektromotor bewegten Absperrvorrichtung, um Teile einer technischen Anlage stillzulegen. Absperrvorrichtungen wirken so, dass über ein Stellglied (Handrad, Knebel o. a.) ein Steuerglied die Strömung beeinflusst. So vollführt z. B. beim Gashahn das Steuerglied (Küken) eine drehende Bewegung und schließt den Leitungsquerschnitt, beim Schieber wird eine Runde Scheibe mit Keil Querschnitt rechtwinklig zur Strömungsrichtung in die Leitung geschoben (Keilschieber), beim Ventil ein Kegel gegen die Strömungsrichtung geführt, wobei sowohl die Durchflussmenge geregelt als auch die Strömung ganz unterbrochen werden kann.
Abspreizen: gegenseitiges Aussteifen von vertikalen Bauteilen oder Grabenwänden mit Hilfe von Spreizen oder Streben, z. B. verkeilte Rundhölzer, Abspreizwinden o. ä. Abfangen, abstreben, abstützen. Abstandhalter für Bewehrung.