Baudienstleistungen

Baudienstleistungen gewinnen eine immer größere Bedeutung für die Bauwirtschaft. Da die Bauunternehmer über einen unterschiedlichen Sachverstand und ein anderes Erfahrungsniveau verfügen, lagern sie je nach fachlichem Bedarf bzw. ökonomischem Vorteil die einzelnen baumaßnahmenbezogenen Leistungen an andere Spezialisten aus. Im Folgenden soll die Marketingdienstleistung aus dem Bereich Bauwirtschaft veranschaulicht werden.
Durch zweckmäßige Marketingaktivitäten kann die Baustelle zum zentralen Ort von Verkaufsaktivitäten erhoben werden. Zwar fallen die Baustellen meist ohnehin auf, jedoch steigert und lenkt gezieltes Marketing die Aufmerksamkeit von potentiellen Interessenten und Kunden zusätzlich, nämlich durch attraktive Beleuchtung, auffällige Gestaltung des Bauvorhabens etwa durch schön geformte Bauzäune. Durch die so angeregte Wahrnehmung der Bauaktivitäten wird sowohl die aktuelle Baustelle als auch das zukünftige Projekt von der Bevölkerung aufgenommen und über die Mundpropaganda sowie die örtlichen Medien an Bekanntheit und positiver Assoziation gewinnen. Zusätzliche Attraktivität kann durch die lokalen Veranstaltungen und Aktionen sowie Medienreportagen erreicht werden. Der besondere Vorzug des Baustellenmarketings gegenüber anderen Marketingmaßnahmen besteht im Folgenden. Die Kunden haben die Chance, die sie interessierende Immobilie zu besichtigen und dadurch ein Gefühl der Sicherheit zu gewinnen. Je nach Wunsch, steht es dem Kunden frei, sich ein genaueres Bild über die Baukonstruktionsqualitäten sowie über die verwendeten Materialien und die Architektur zu verschaffen. Ferner erhält der Interessent auch einen Einblick in die Art und Weise der durchgeführten Arbeiten. Durch eine hautnahe Vermarktung der Baustelle wird die Neugier des Interessenten über den weiteren Bauverlauf gesteigert und gefesselt.