Dock

Dock: Einrichtung zur Trockenlegung, zum Bau und zur Reparatur von Schiffen. Das Trockendock ist eine mit Tor verschließbare und entleerbare Kammer, in der Schiffe nach Einfahren trockengelegt werden können. Das Schwimmdock ist ein U-förmiger Schwimmkörper, der durch Lenzen oder Füllen von Ballasttanks mit dem eingefahrenen Schiff abgesenkt oder gehoben werden kann.
Dominante [lat., die Vorherrschende]: Bauwerk, Kunstwerk oder Denkmal, das durch seine bes. Höhe oder Gestaltung optisch zum Blickpunkt innerhalb eines städtebaulichen Ensembles oder der Stadtsilhouette wird; z. B. Hochhaus als Punkthaus. Doppelfalzziegel für keramische Baustoffe.