Dorn

Dorn: konisch ausgeschmiedeter Rundstahl als Werkzeug zum Ausrichten der Löcher aufeinanderliegender Teile vor dem Nieten oder Verschrauben. Aufdornen, Durchschlagen eines beiderseits konischen Dorns zum Ausweiten nicht deckungsgleicher Bohrungen, ist bei Tragkonstruktionen unzulässig wegen daraus folgender Stauchung und Rissbildung an den Lochwandungen.
Dortmundbrunnen: meist quadratische, in aufsteigender Richtung vom Abwasser durchflossene Absetzanlage (Absetzbecken), bei der das geklärte Abwasser durch Überfall über den oberen Rand austritt. Der Schlamm setzt sich in der trichterförmigen Sohle ab. Der Dortmundbrunnen wird bes. zur Nachklärung beim Belebungsverfahren verwendet.