Drehmomentenschlüssel

Drehmomentenschlüssel: Werkzeug zum Anziehen von für HV-Schrauben, mit dem ein vorher festgelegtes Drehmoment übertragen wird, um eine bestimmte Vorspannkraft im Schraubenschaft zu erzielen. Die Größe des Drehmoments wird entweder durch eine Rutschkupplung bestimmt oder sie lässt sich an einer Skala ablesen, die nach der elastischen Verformung des Schlüsselarms multipliziert mit einem Eichfaktor aufgestellt ist dreibündig und dreihüftig für Zellensystem. Dreifachverglasung für Fenster. Dreiphasensystem j Bodenmechanik. Dreispänner für Sektionshaus.
Drahtziegelgewebe: Putzträger aus Drahtgeflecht mit aufgepressten, festgebrannten Tonkörperchen zur Herstellung ebener oder geschwungener Scheindecken oder feuerhemmender Ummantelungen von Trägern und Stützen.