Druck

Druck: in der Festigkeitslehre die Krafteinwirkung auf einen elastischen Stab in Richtung seiner Längsachse, wobei unter Berücksichtigung der - stets vorhandenen - Gegenkraft eine Stabverkürzung eintritt. Ein Konstruktionsglied, das Druckbeanspruchung erfährt, wird allg. als Druckglied oder Druckstab, in einer Fachwerkkonstruktion als Druckgurt bez. Bei ihm tritt in Abhängigkeit von seiner Querschnittsform und Länge, dem Werkstoff und den Lagerbedingungen am Stabende das für Knicken als Stabilitätsproblem auf.
Drempel, Kniestock: bei Pfettendächern auf der eigtl. Dachbalkenlage stehender senkrechter Pfosten, der den Dachraum an der Traufe erhöht. so dass er besser genutzt werden kann.