Einzelnachhilfe

Die günstige Alternative zu Einzelnachhilfe ist der Gruppenunterricht in Nachhilfeschulen. Aber auch grade hier gibt es preislich große Unterschiede. Sehr zu empfehlen ist:
Wenn es in der Schule nicht so gut klappt, ist eine effiziente Einzelnachhilfe eine der besten Methoden, wieder auf einen guten Kurs zu kommen. Schüler, denen individuell geholfen wird, können erfahrungsgemäß recht schnell wieder an das Leistungsniveau der Klasse anschließen.
Durch intensive Einzelnachhilfe werden bestehende Wissenslücken geschlossen, um eine gesunde und tragfähige Basis für den aktuellen Unterrichtsstoff in der Schule zu schaffen. Es kommen aber auch Schüler zur Einzelnachhilfe , die augenscheinlich nicht zu den schlechten Schülern gehören, die aber durch den begleitenden Einzelunterricht auf dem Laufenden bleiben wollen. Es ist keine schlechte Strategie, durch begleitende Einzelnachhilfe den momentanen Lehrstoff noch einmal zu besprechen und zu vertiefen. So werden Schwierigkeiten von Anfang an erkannt und können ausgeräumt werden. Das kann sich auf Verständnis und Logik in den naturwissenschaftlichen Fächern beziehen, aber auch auf das Lernen von Vokabeln oder anderen Fremdsprachenregeln. Auch die deutsche Rechtschreibung und Grammatik kann Inhalt von Einzelnachhilfe sein.
Schüler jedes Schulzweiges und jeder Klassenstufe können von Einzelnachhilfe profitieren. Für Schüler, die durchschnittliche Leistungen zeigen, ist die Unterstützung durch Einzelnachhilfe genauso wichtig, wie für solche, bei denen die Versetzung gefährdet ist. Wenn darauf geachtet wird, dass sich das Leistungsniveau immer auf einem Level bewegt, bei dem keine Gefährdung besteht, kann sich der Schüler voll und ganz auf eine Verbesserung seiner Schulleistungen konzentrieren, da kein Druck und Zwang vorhanden ist. In einer solchen Atmosphäre kann Einzelnachhilfe dafür sorgen, dass ein Schüler aus dem Mittelfeld an die Spitze der Klasse aufrückt und dort auch bleibt.