Exportfinanzierung

Die Exportfinanzierung umfasst alle Finanzierungen, die notwendig sind, um Außenhandel zu betreiben. Hierunter fallen die Finanzierungen zur Produktion oder Beschaffung von Waren zum Export sowie die Absicherung von Risiken, wie sie bei Exporten entstehen können. Hierunter fallen beispielsweise die Transportversicherungen und ähnliche Notwendigkeiten. Unter den Begriff fallen auch alle Tätigkeiten, die zur Beschaffung von Kapital - insbesondere Fremdkapital - dienen, die direkt mit dem Export in Verbindung stehen. Neben den gängigen Versicherungen fallen auch die Absicherungen von Währungsrisiken unter den Begriff.
Die Exportfinanzierung kann hierbei in drei verschiedene Arten unterteilt werden, die sich auf den zeitlichen Rahmen beziehen. Insgesamt erfolgt die Unterscheidung zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Finanzierungen, die auf unterschiedliche Instrumente zurückgreifen können. Eine wichtige Rolle spielen die Finanzierungen auch im Hinblick auf die Leistungen und Zahlungsbedingungen. Diese können die Auswahl der Instrumente deutlich beeinflussen.