Festzinssatz

Der Festzinssatz kommt bei Krediten zur Anwendung. Darunter wird ein Zinssatz verstanden, der sich auf die Kreditsumme bezieht und über eine feste Laufzeit nicht verändert werden darf. Die Laufzeit kann hierbei sowohl die Gesamtlaufzeit des Kredits sein, wie auch ein Teil der Gesamtlaufzeit. Die Zinsen können daher über mehrere Jahre konstant bleiben. Dies ist beispielsweise bei Immobilienfinanzierungen und anderen langfristigen Finanzierungen der Fall.
Der Festzinssatz richtet sich in der Regel nach dem Leitzins, der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorliegt. Der Festzinssatz hat daher für den Kreditnehmer den Vorteil, dass er bei einem günstigen Zeitpunkt des Abschlusses für einen großen Zeitraum günstige Zinsen erhält - auch wenn der Leitzins wieder stark ansteigt. Zugleich hat er damit Planungssicherheit. Wurde der Vertrag in einer Hochzinsphase abgeschlossen, hat er allerdings Nachteile, da der nun günstigere Zins nicht mehr in Anspruch genommen werden kann.