Grundkredit

Der Grundkredit ist ein Kredit, der durch ein Grundstück gesichert wird. Im wesentlichen handelt es sich dabei um einen Realkredit. Durch die Bindung an ein Grundstück als Sicherheit ist der Kredit wesentlich sicherer als der Personalkredit. Die Sicherung durch ein Grundstück setzt meistens voraus, dass der Wert des Grundstücks höher liegt als die Kreditsumme. Der Grundkredit ist darüber hinaus ein Kredit, der durch eine lange Laufzeit gekennzeichnet ist. Er wird in der Regel in Form einer Hypothek oder einer Grundschuld realisiert.
Die Sicherung über ein Grundstück erfolgt hierbei nicht durch eine vollständige Übereignung an den Kreditgeber. Der Kreditgeber wird daher nicht der Eigentümer der Sache, sondern hat das Recht den Grund zu pfänden, wenn der Kreditnehmer den Kredit nicht mehr bedienen kann. Wenn mehrere Gläubiger vorhanden sind, dann entscheidet der Rang im Grundbuch darüber, wer das Vorrecht der Pfändung hat.