Hausaufgaben

Ohne Hausaufgaben geht es an keiner Schule. Einige Schularten bieten zwar eine Hausaufgabenbetreuung an und bei anderen gehört das gemeinsame Erledigen von Hausaufgaben sogar zum pädagogischen Konzept, aber an den meisten Schulen ist nach Unterrichtsschluss jede Schülerin und jeder Schüler auf sich selbst angewiesen.
Die Qualität der erledigten Hausaufgaben spielt nicht nur für die Notengebung eine Rolle. Sie sind eigentlich dafür gedacht, den Stoff aus dem Unterricht zu festigen und einzuüben, damit in weiteren Schulstunden darauf aufgebaut werden kann. Somit sind korrekte und vollständig erledigte Hausaufgaben ein ganz wichtiger Teil der gesamten Schulbildung. Wenn an dieser Stelle geschludert wird, macht sich das sehr schnell negativ bemerkbar. Die Schüler kommen im Unterricht nicht mehr mit und verlieren als Nebenfolge auch die Motivation am Lernen, denn die Erfolgserlebnisse bleiben aus, die dafür erforderlich wären.
Eine gute Betreuung für Hausaufgaben ist in doppelter Hinsicht sehr hilfreich. Zum Einen wird sichergestellt, dass die aufgegebenen Arbeiten vollständig und fehlerfrei erledigt werden. Zum Anderen trägt eine Betreuung von Hausaufgaben zum Verständnis des Unterrichtsstoffes bei. Damit wird eine gesunde Basis an Grundwissen geschaffen, das mit den täglichen Unterrichtseinheiten an der Schule ständig erweitert werden kann.
Als Alternative für Nachhilfe in bestimmten Fächern, ist eine professionelle Betreuung von Hausaufgaben immer dann zu empfehlen, wenn das Kind keine Schwächen in ausgewählten Schulfächern hat. Die allgemein gehaltene Unterstützung bei allen Hausaufgaben ist eine breit angelegte Hilfe in allen Schulfächern und eine Hilfe zur Erledigung aller Aufgaben rund um die Schule.