Kfz Versicherung

So findet man den richtigen Tarif für die Kfz Versicherung. Schon beim Kauf eines Autos muss man sich um die Kfz-Versicherung kümmern. Eine Kfz Versicherung besteht in der Regel aus drei Teilen: der Kfz-Haftpflicht, der Teilkasko und der Vollkasko. Alle drei Teile sind auf Ihre Art für die Kfz Versicherung wichtig. Doch der wichtigste Teil ist die Kfz-Haftpflicht. Denn diese ist Pflicht und deckt alle Schäden ab, die zum Beispiel bei einem Unfall an anderen Fahrzeugen oder an Personen bestehen. Auch Schmerzensgeld, wird von der Kfz Haftpflicht übernommen. Die Kfz -haftpflicht soll verhindert, dass man sich finanziell ruiniert, wenn man einen Unfall mit dem Auto hat. Und ein Personenschaden kann sehr teuer werden. Die Teilkasko deckt Schäden ab, die am Glas entstanden sind. Dazu gehören zum Beispiel die Scheiben oder die Spiegel. Auch der Diebstahl der Antenne ist durch die Teilkasko gesichert. Solche Verluste werden erstattet. Die Vollkasko deckt Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die man selbst verschuldet hat. Dieser Teil der Kfz Versicherung lohnt sich vor allem für neue Fahrzeuge. Denn auch wenn einen Unfall verschuldet hat, bei dem das eigene Fahrzeug kaputt ging, werden die Kosten dafür erstattet. An der Vollkasko sollte man nicht sparen, wenn man eine Kfz Versicherung abschließt.
Um die Höhe der Beiträge zu variieren, kann man die Selbstbeteiligung höher oder niedriger einstellen. Es empfiehlt sich bei der Teilkasko keine Selbstbeteiligung zu wählen, da die Kosten hier meistens nie so hoch sind. Bei der Vollkasko kann man eine Selbstbeteiligung von 500 ¤ gut tragen.