Nachhilfeunterricht Preise

Nachhilfeunterricht Preise - Die Preise für Schülernachhilfe können stark variieren. Achten Sie auch auf versteckten Kosten. Die meisten Nachhilfeschulen verlangen Anmeldegebühren und erheben Kosten für Unterrichtsmaterialien. Guten Nachhilfeunterricht ohne Anmeldegebühr und zu besonders günstigen Preisen finden Sie hier.
Wer sich mit dem Thema Nachhilfeunterricht Preise befasst, wird schnell feststellen, dass keine konkrete und allgemein gültige Aussage darüber getroffen werden kann, wie viel Nachhilfe in Dortmund kostet. Es gibt nämlich mehrere Kriterien, die einen deutlichen Einfluss auf die Nachhilfeunterricht Preise haben.
Die Frage nach dem Träger macht den deutlichsten Unterschied in Bezug auf Nachhilfeunterricht Preise. Wer sich, bzw. sein Kind einem Institut anvertraut, schließt in der Regel einen Vertrag ab, aus dem eine Mindestlaufzeit hervorgeht mit gleichzeitiger Vereinbarung einer Kündigungszeit. Der Beitrag wird monatlich fällig, unabhängig von der Anzahl der genommenen oder eventuell ausgefallenen Stunden. Der Beitrag wird auch in den Ferien fällig. Eine andere Abrechnungsvariante - auch bei Instituten - richtet sich nach den geleisteten Nachhilfestunden. Laufzeiten und Kündigungsfristen können auch individuell vereinbart werden.
Private Nachhilfelehrer setzen ihre Nachhilfeunterricht Preise individuell fest. Sie richten sich sowohl nach der Dauer der einzelnen Einheiten als auch nach der Qualifikation der Lehrkraft. Ein Schüler oder ein Abiturient wird einen niedrigeren Satz verlangen, als eine ausgebildete Lehrkraft. Die Spanne kann sich zwischen 10 und 25 Euro bewegen. Verträge werden in der Regel nicht ausgearbeitet, weswegen es weder Mindestlaufzeit noch Kündigungsfristen gibt. Das Honorar wird unmittelbar vor oder nach der Unterrichtseinheit bar bezahlt. Nicht genommene Stunden werden auch nicht verrechnet, das gilt auch für Ferienzeiten.
Im Durchschnitt können die Nachhilfeunterricht Preise mit 1200 bis 2000 Euro pro Schuljahr und pro Kind geschätzt werden. Wenn die Schüler in Gruppe unterrichtet werden, fällt die finanzielle Belastung geringer aus, als bei einem konzentrierten Einzelunterricht.