Schuldscheindarlehen

Ein Schuldscheindarlehen ist ein langfristiger Kreditvertrag den z.B. Versicherungsunternehmen ausgeben. Solche Kreditverträge haben teilweise eine Laufzeit von mindestens 10 Jahren bis maximal 30 Jahre. Dieses Schuldscheindarlehen bekommen normalerweise nur große Industrieunternehmen oder Körperschaften des öffentlichen Rechtes. Denn hier ist eine einwandfreie Bonität Grundvoraussetzung. Der größte Vorteil von einem Schuldscheindarlehen ist, das hier keine sonderlich hohen Transaktionskosten fällig werden, wie bei einem normalen Darlehen.
Das Schuldscheindarlehen ist immer flexibler und auch kostengünstiger. Es wird immer über einen Schuldschein ausgegeben. Diese Schuldscheine sind selten über den ganzen Darlehensbetrag ausgestellt, denn meistens sind es mehrere kleine Schuldscheine, die dann von privaten Investoren erworben werden und damit eine Grundlage für das Darlehen stellen. Diese sind auch weiter übertragbar und können daher auch verkauft werden. Allerdings sind Schuldverschreibungen nicht an der Börse handelbar.