Spannungsreihe

Spannungsreihe: Ordnung der Metalle nach ihrem elektrochemischen Verhalten. Die unedelsten Metalle stehen am Beginn (Li, Rb, K ...), die edelsten am Ende der Spannungsreihe (... Hg, Pd, Au, Pt). Entspr. nehmen die Oxydierbarkeit und die Löslichkeit in Säuren in der Reihe zu ihrem Ende zu ab. Die unterschiedlichen elektrischen (Standard)Potentiale der Metalle (Fe z.B. -0,44 V, AI -1,66 V, Cu +0,34 V) bergen beim Zusammenbau von Teilen aus verschiedenen Metallen ohne Isolierung voneinander die Gefahr der Kontaktkorrosion in sich, da dann im Zusammenhang mit Luftfeuchte, Regen o. a. Wasserzutritt eine Art chemisches Element entsteht und das unedlere der beiden Metalle zerstört wird.
Spannweite: horizontale Entfernung von Auflagermitte zu Auflagermitte einer Konstruktion. Sie entspricht damit der Stützweite, die nur bei großen Auflagerflächen 5 % größer als die lichte Entfernung der Auflager angesetzt wird.